Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Spendenaktion Schicksale bewegen Eishockey-Profis

Von
Junge Patienten der Katharinenhöhe und ihre Geschwister durften einen unbeschwerten Tag im Europa-Park genießen. Ein besonderes Highlight war das Treffen mit Eichockey-Profis der Schwenninger Wild Wings. Klinik-Geschäftsführer Stephan Maier freut sich über die Unterstützung von Barbara Dickmann, Roland Mack, Marianne Mack sowie der Wild Wings mit Sponsoringleiter Dennis Heitzmann. Foto: Europa-Park

Rust - Für Simon Danner und seine Kollegen der Schwenninger Wild Wings war es eine "absolute Herzensangelegenheit": An ihrem freien Tag fuhren sie nach Rust, um jungen Patienten im Europa-Park einen Tag der Unbeschwertheit zu bescheren.

Die Augen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald strahlten, als sich die Eishockey-Profis im Eisstadion des Europa-Parks zu ihnen setzten.

Die Wild Wings engagieren sich gemeinsam mit dem Europa-Park, dem Schwarzwälder Boten und der Lahrer Zeitung für die Katharinenhöhe. Seit November werben die Partner um Spenden für die Rehablitationsklinik im Schwarzwald. Allen voran Marianne Mack, die sich mit ihrem Verein "Santa Isabel – Hilfe für Kinder und Familien" und dem Rückhalt ihrer ganzen Familie schon seit Jahren für die Klinik engagiert. "Wir haben eine starke Truppe", erklärt sie, "die Wild Wings passen richtig gut zu uns, das ist das i-Tüpfelchen zu unserer Spendenaktion." Gerührt nimmt sie die Präsente der Kinder entgegen, selbstgemachte Marmelade und eine CD mit eigenen Songs.

Für Stephan Maier sind die langjährige Partnerschaft mit dem Europa-Park und die Spendenaktion zusammen mit Lahrer Zeitung und Schwarzwälder Bote ein Glücksfall, der durch die Wild Wings abgerundet wird. "Mein ganz großes Kompliment", zollt der Geschäftsführer und psychosoziale Leiter der Katharinenhöhe den Unterstützern Respekt. Der Tag im Park bereite den jungen Patienten eine Riesenfreude, ebenso wie das Treffen mit den Profisportlern.

Begegnung war auch für die Eishockey-Profis etwas Besonderes

Die anfängliche Schüchternheit der Jugendlichen ist schnell verflogen. Sie machen Selfies mit den Spielern und fragen sie nach Tricks auf dem Eis. Auch für die Spieler ist die Begegnung mit den Jugendlichen etwas Besonderes. Sie genießen den herzlichen Austausch mit den jungen Menschen und lassen dafür das Eis links liegen.

Zu Weihnachten haben die Wild Wings auf Geschenke für Spieler und Sponsoren verzichtet, stattdessen spenden sie an die Klinik. Zudem haben sie die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Heimspiel am 19. Januar gegen Berlin eingeladen.

Wild Wings bahnen Duell mit dem Europa-Park im Eisstadion an

Abseits der Profi-Liga haben die Wild Wings bei ihrem Besuch in Rust ein Duell der besonderen Art angebahnt. In einem spontanen Telefonat vereinbarten Simon Danner und Thomas Mack, Juniorchef des Europa-Parks, eine Partie "Wild Wings gegen Europa-Park" im Eisstadion in Rust oder in Schwenningen.

Die Nachwuchsgeneration der Familie Mack spielt nämlich selbst leidenschaftlich gern Eishockey, wenn auch nicht professionell. "Deshalb spielen die Schwenninger zum Start ohne Body Check", schlug Europa-Park-Chef Roland Mack vor, "zumindest bis zum Unentschieden".

So können Sie helfen und am Gewinnspiel teilnehmen: Spenden Sie einen frei wählbaren Betrag auf das Kathrinenhöhe-Sonderkonto bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar (IBAN: DE46 6945 0065 1161 1611 61). Bitte geben Sie bei der Überweisung beim Verwendungszweck Ihre Adresse (Straße, PLZ, Ort) an. Zu gewinnen gibt es unter anderem Eintrittskarten für den Europa-Park mit Einladung zum Mittagessen mit Marianne Mack Alle Spenden (ab einem Betrag von 10 Euro), die bis zum 31. Januar eingehen, nehmen an der Verlosung teil. Ab einem Spendenbetrag von 100 Euro werden zusätzlich Spendenquittungen ausgestellt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.