Spendenübergabe vor dem Hechinger Tafelladen: Klaus Jetter (von links), Isabell Buck-Vasiliadis, Irina Weck, Marcus Rathmann und Michael Knaus Foto: Roth

1111,11 Euro stehen am Ende auf dem Scheck, der am Freitag im Hechinger Tafelladen übergeben wurde. Und auch der Narrenbaum wird sinnvoll verwertet.

Einen Scheck in Höhe von 1111, 11 Euro durften Isabell Buck-Vasiliadis und Irina Weck von der Hechinger Tafel am Freitagmittag entgegennehmen. Anlass für den Geldsegen war die Versteigerung des Narrenbaums, den die Narrengilde in diesem Jahr am 6. Januar gestellt hat. Die Versteigerung des 18 Meter langen Prachtexemplars aus dem Hechinger Stadtwald brachte wiederum mehrere Kuriositäten mit sich, wie der katholische Stadtpfarrer Michael Knaus bei der Spendenübergabe im Tafelladen am Schlossplatz berichtete.