Unfall auf der Heiligenmatte zwischen Lauterbach und Tennenbronn: Ein Lastwagen hat sich überschlagen. Foto: Dold

Hier kippten Tonnen um: Ein Schwerlastwagen ist am Dienstag auf der Heiligenmatte umgekippt. Es war schon fast ein Wunder, dass die Schäden überschaubar blieben.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Lauterbach - Das Fahrzeug war vom Trombach in Richtung Lauterbach unterwegs, als sich auf der Heiligenmatte das Malheur ereignete: Der Fahrer geriet mit dem rechten Vorderreifen von der schmalen Fahrbahn ab – von diesem Moment an ließ sich das Unglück nicht mehr verhindern.

Der Laster einer Recyclingfirma rutschte immer weiter von der Fahrbahn ab und kippte um. Er landete auf dem Dach. Das Wichtigste: Der Fahrer konnte den Lastwagen nur leicht verletzt selbst verlassen.

Per Stahlseil gesichert

Um 12.37 Uhr wurden die Feuerwehren Lauterbach und Schramberg unter der Leitung von Bernd Haas alarmiert. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Werner Storz war ebenso im Handumdrehen vor Ort wie die Einsatzkräfte des DRK sowie das Wasserwirtschaftsamt wegen ausgelaufener Betriebsstoffe.

Zunächst schlugen die Feuerwehrleute Pflöcke in den Hang und sicherten den Lastwagen per Stahlseil, damit dieser nicht in Richtung Tal purzeln konnte.

Anschließend war ein weiteres Fahrzeug der Recyclingfirma vor Ort, um den Inhalt des Tanks abzupumpen. Danach konnte das Fahrzeug mit einem Kranwagen wieder aufgerichtet werden.

Die Straße an der Heiligenmatte blieb während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.