Ansichtskarte aus einer dunklen Zeit: Bis 1945 trug die Anlagenstraße in Bad Liebenzell den Namen Adolf-Hitler-Straße. Foto: Krauss

Nicht nur in Hirsau und Calw ernannte man Hitler 1933 zum Ehrenbürger, sondern auch in Bad Liebenzell. Und genau wie in den Nachbarorten sorgt der Umgang mit diesem Teil der Geschichte für Kritik. Die SPD fordert den Gemeinderat nun auf, dem Dikator diese Würde symbolisch abzuerkennen. Bürgermeister Dietmar ­Fischer sieht das kritisch.

Bad Liebenzell - Der 50. Rundbrief des Heimat- und Geschichtsvereins Bad Liebenzell hat einen Stein ins Rollen gebracht. In der Jubiläumsausgabe, die im Oktober 2020 erschien, wird unter anderem über die Ehrenbürger der Kurstadt berichtet. Nach den Kurzbiografien des Färbers und Kaufmanns Friedrich Schoenlen und des früheren Bürgermeisters Hugo Mäulen taucht auf Seite 27 plötzlich das Bild von Adolf Hitler auf.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: