Nisrin El-Said, Geschäftsführerin des Hechinger Sozialwerks und Umgebung (Zweite von rechts) freut sich über den satten Jahresüberschuss. Foto: Roth

Das Sozialwerk Hechingen und Umgebung blickt bei seiner jüngsten Mitgliederversammlung auf einen Jahresüberschuss von rund 621 000 Euro im Jahr 2022 zurück. Nun wurden Rücklagen gebildet – sollte das Projekt „JuLiA“ bald doch konkret werden.

Das Sozialwerk Hechingen und Umgebung geht gestärkt in das kommende Jahr. „Der Generationenwechsel in der Geschäftsführung ist reibungslos über die Bühne gegangen. Kontinuität ist uns auf dieser Position sehr wichtig“, spricht Vorstandsvorsitzender Jürgen Ullrich die wichtigste Änderung bei der jüngsten Mitgliederversammlung in der Geschäftsstelle an.