Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Vyacheslav Pypenko auf Platz eins

Von
Der Sieger des Neujahrsschießen 2020 Vyacheslav Pypenko kurz vor dem Lösen des Pfeils. Fotos: Moritz Foto: Schwarzwälder Bote

Es ist schon eine eigenartig fremde Atmosphäre, wenn man das erste Mal die Kyudoka in ihrem Dojo im Rottweiler Neckartal besucht. Kyudo? Dojo? Damit geht es schon los!

Der Umgang mit japanischen Begriffen ist den Mitgliedern der Abteilung Kyudo des Budo-Zentrum-Rottweilso selbstverständlich, wie das Anlegen der traditionellen fernöstlichen Kleidung aus langem schwarzen Hosenrock, dem Hakama und dem Geiko-Gi, dem weißen Hemd.

Kyudo, das japanische Bogenschießen sowie es auch in Rottweil praktiziert wird, hat eine jahrhundertelange Tradition. Mit großer Ruhe und hoher Konzentration üben die Kyudoka in Rottweil immer dienstags und donnerstags gemeinsam das Perfektionieren ihrer Technik und die richtige geistige Haltung beim Schießen der Pfeile auf die in 28 Metern Entfernung aufgehängte 36 cm große Scheibe. Doch am vergangenen Sonntag trafen sie sich, um mit etwas Verspätung das japanische/chinesische Neujahr mit einem Wettkampf zu beginnen. Traditionell wird dabei auf eine Zielscheibe mit dem Jahrestier des beginnenden Jahres geschossen. Für 2020 ist dies die Ratte. Die Ratte ist das erste Zeichen aus dem zwölf Tierkreislauf des chinesischen Tierkreises und aus diesem Grund wird diese Zeitspanne als ein Jahr des Neubeginns und der Erneuerung betrachtet.

Es war ein Wettkampf, der mit Ernsthaftigkeit, aber auch mit viel Lachen den Nachmittag füllte. Nachdem die Startreihenfolge der Schützen ausgelost wurde, konnte die Jagd auf die Ratte beginnen. In der ersten Runde hatte jeder Schütze einen Pfeil. Der kleine Nager überstand es aber unverletzt. Erst in der zweiten Runde konnte Vyacheslav Pypenko den alles entscheidenden Treffer in die Scheibe setzen. Alle beteiligten Kyudoka hatten viel Spaß an diesem Nachmittag und wie es sich für einen Wettkampf gehört, wurde der Sieger in der abschließenden Siegerehrung würdig geehrt. Wer diese etwas andere Art des Bogenschießens kennenlernen möchte und sich ein Bild davon machen möchte, kann dies immer dienstags und donnerstags ab 20 Uhr im Dojo, der Trainingshalle, im Rottweiler Neckartal tun. Informationen gibt es auch unter www.budo-zentrum.de und www.kyudo-rottweil.de

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.