Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Überraschender Tagessieger

Von
Erstmals Tagessieger beim zwölften Fürstenberg-Sprint des LT Pfohren wurde der 25-jährige Richard Schlautek.Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Der25-jährige Richard Schlautek (bewegt.de) überraschte beir 12. Auflage des "Fürstenberg-Sprints" des LT Pfohren mit dem Tagessieg. Mit der viertbesten Laufzeit wurde die 13-jährige B-Schülerin Julia Ehrle (TV Villingen) zum dritten Mal in Folge beste der Starterinnen.

Den seit der Premiere 2008 von Josef Beha (Unterkirnach) in 22:01 Minuten gehaltenen Streckenrekord wurde in diesem Jahr vom Sieger aber deutlich verfehlt.

Im Minutentakt wurde der Bergsprint aufgenommen und vom erstmals startenden Dominic Honold (Bähringer Wildsauen) eröffnet. Als zweiter Läufer nahm der Berglauf erfahrene Dieter Förnbacher (LT Unterkirnach) den Kampf gegen den Berg und die Uhr auf der 6,3 Kilometer langen Strecke auf.

Schon vor dem Ortseingang von Fürstenberg hatte Förnbacher die Startvorgabe von Honolt egalisiert und lief anschließend ein einsames Rennen bis ins Ziel, das er nach 26:02 Minuten erreichte. Als Vierte ging Julia Ehrle ins Rennen, die mit starker Leistung angenehm überraschte und im Ziel sogar um neun Sekunden schneller als Förn-bacher (M50) war.

Für Spannung sorgte der Start des Skilangläufers Walter Kuß (LT Furtwangen/M 55), der als Zwölfter das Rennen aufnahm. Bei der Zielankunft nach 24:54 Minuten sah er lange Zeit wie der Sieger aus, doch er winkte dankend ab. Nach ihm folgte die B-Jugendliche Carina Rothweiler (LG Baar) als Zweite der Damen mit 5:46 Minuten Rückstand auf Ehrle.

Durch die letzten Starter wurde das Klassement nochmals gravierend verändert. So lief bei den aktiven Herren Richard Schlautek nach 23:46 Minuten auf den zweiten und Christian Schuh (SVB Hüfingen/M45) als letzter Läufer mit 1:57 Minuten Rückstand auf den dritten Tagesrang vor.

Hinter dem M30-Besten Thorben Riedlinger erkämpfte der Blumberger Triathlet Klaus Loder (LT Pfohren/M 55) den siebten Rang. Als Achter lief Michael Zürn (LG Fartex Nordschwarzwald/M45) vor Michael Stäb (LT Unterkirnach) und Thomas Schnei-der (LT Pfohren/beide M55) am Ende in die Top Ten des Tagesklassement.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.