Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige TG-Organisatoren setzen auf Bewährtes

Von
Nina Alibalic gewann 2017 in Ebingen die Konkurrenz der Frauen. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Auf Tradition und viel Bewährtes setzen die Organisatoren der TG bei der 72. Auflage ihres Zollern-Alb-Tennis-Turniers, das von Donnerstag bis Sonntag, 30. August bis 2. September auf der Anlage der TGE über die Bühne geht.

Bewährt haben sich vor allem auch die beiden Hauptsponsoren: Bereits zum 18. Mal ist die Sparkasse Zollern­alb mit von der Partie und unterstützt die Damenkonkurrenz als Hauptsponsor. Auf 15 Jahre blicken Reiner Veit und sein IT-Unternehmen CompData zurück, die als Hauptsponsor des Herrenturniers firmieren. "Wir freuen uns, dass die Sparkasse und CompData unser Turnier schon so lange Zeit als Sponsoren unterstützen", sagt der Vorsitzende der TG Ebingen, Bodo Friederich.

"Im Sinne von Nachhaltigkeit kann es kein besseres Beispiel als unsere Sponsoren geben", weiß die Clubmanagerin Angelika Kopf, denn genau diese Attribute sind es auch, die das Zollern-Alb-Tennis-Turnier in Ebingen prägen. "Wir sind das älteste Sandplatzturnier in Württemberg zusammen mit dem Oberschwabenturnier in Ravensburg und gehören zum 29. Mal in Folge zum Dunlop-WTB-Circuit. Damit sind wir der einzige Verein in dieser Turnierserie, der im Sommer ununterbrochen dabei ist", verweist Kopf auf die Tradition des Turniers.

"Wir prüfen jedes Jahr, was sinnvoll war bei unserem Turnier und was wir beibehalten wollen; aber auch das was zu verändern gilt", so die Clubmanagerin, "Als Ergebnis kommen wir fast immer zu dem Schluss, dass wir bei vielem Bewährten bleiben können." So wie etwa bei den Preisgeldern. Mit ingesamt 6300 Euro – 3300 Euro bei den Herren und 3000 Euro bei den Damen zählt der Wettbewerb in Ebingen zum zweiten Mal zur Turnierkategorie A4 des DTB. "Das hat sich iewährt und auch positiv auf die Qualität der Teilnehmerfelder ausgewirkt", weiß Kopf. "Bei den Frauen haben wird das Preisgeld etwas in die Spitze umverteilt, da es tendenziell weniger Teilnehmer sind, dafür aber bessere Spielerinnen." So erhält die Siegerin anstatt 1100 Euro nun 1200 Euro sowie die Finalistin 600 Euro. Der Gewinner der Herrenkonkurrenz darf sich über einen Scheck von 1400 Euro freuen, sein Endspielgegner erhält 700 Euro.

Bewährt hat sich laut Kopf auch eine Auslosung anstatt Sign in. "Dadurch sind wir etwas flexibler." Gleich geblieben sind auch die Größen der Felder der beiden Konkurrenzen: Bei den Damen können maximal 48 Spielerinnen starten ohne Qualifikation. In der Herrenkonkurrenz gibt es indes wieder eine Qualifikation, die auf 48 Teilnehmer beschränkt ist. Von den Qualifikanten erreichen acht das 32-köpfige Hauptfeld. "Neu in die Turnierausschreibung aufgenommen haben wir den Paragrafen 21.2 der DTB-Turnierordnung, der uns erlaubt, zusätzliche Wildcards zu vergeben, falls die Felder nach dem Nennungsschluss nicht voll sein sollten", so Kopf.

Die Auslosung für das 72. Zollern-Alb-Tennis-Turnier erfolgt am Dienstag, 28. August um 18 Uhr im Clubheim der TG Ebingen. Die ersten Bälle fliegen dann am Donnerstag, 30. August, ab 10 Uhr bei der Qualifikation der Herren über das Netz. Tags darauf steigt ab 10 Uhr die erste Runde der Damenkonkurrenz; die Herren greifen ab 14 Uhr ins Geschehen ein. Die Achtel- und Viertelfinals bei den Damen und Herren stehen am Samstag ab 10 Uhr auf dem Programm; die Halbfinals werden am Sonntagmorgen ab 9.30 Uhr ausgetragen; die Endspiele finden um 12.30 Uhr bei den Damen und um 14 Uhr bei den Herren statt.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading