Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Streckenrekordhalter gibt Visitenkarte in der Heimat ab

Von
Am 22. Dezember wird der Schnee in der Dornstetter Altstadt den Läufern weichen müssen. Dann steht der 24. Adventslauf an. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

Wenn in Dornstettens schöner Altstadt die Giebel wieder leuchten und die Bäume entlang der Hauptstraße im Glanz der Lichterketten erstrahlen, hält der Advent Einzug. Und mit dem Advent steht traditionell auch der Adventslauf des TV Dornstetten an, in diesem Jahr bereits zum 24. Mal. Mit dem 22. Dezember kehrt der Lauf damit auch auf den angestammten vierten Advent zurück.

Zurückkehren ist ein gutes Stichwort, denn auch in diesem Jahr wird wieder eine Frau im Fokus stehen: Elena Burkard, die unlängst vom Deutschen Leichtathletik-Verband zur Crosslauf-Europameisterschaft am 14. Dezember in Lissabon (Portugal) nominiert wurde, wird eine Woche später an der Startlinie des Adventslaufes stehen. Bereits acht Mal hat Burkard ihn für sich entschieden, den sie bereits acht Mal gewonnen hat. Auch der Streckenrekord von 20.32 Minuten aus dem vergangenen Jahr gehört ihr.

Neben Burkard gehen allerdings auch etliche weitere Läufer aus Deutschlands Spitze an den Start. Vorjahressieger Marco Kern, der dreimalige Sieger Timo Benitz und das gesamte Team der LG farbtex Nordschwarzwald wird es sich nicht nehmen lassen, beim Heimspiel die Visitenkarte abzugeben.

Auf einen Heimkehrer aber freut sich Organisator Jörg Müller ganz besonders: Benedikt Karus. Der Streckenrekordhalter kehrt fünf Jahre nach seinem Rekordlauf zurück und eines ist sicher: "Der Benedikt rennt nicht wenn er nichts drauf hat", heißt es aus dem Organisationsteam.

Doch bevor es am 22. Dezember für die Spitzenläufer auf die sechs Runden á 1,1 Kilometer durch die Dornstetter Altstadt geht, machen wie in jedem Jahr die Kinder und Bambini den Auftakt. Hier hofft Jörg Müller und der TV Dornstetten wieder auf eine rege Beteiligung der Dornstetter Schulen und Sportvereine. Im Anschluss an den "Lauf der Asse" steht der Volkslauf an, der vor einigen Jahren ins Programm genommen wurde, da auf der Strecke recht eng geworden war.

Im Volkslauf aber boten die vielen ambitionierten Hobbyläufer in den vergangenen Jahren tolle Leistungen und sorgten für viel gute Laune an der Strecke. Im Volkslauf ist zudem wieder der farbtex-Cup für die schnellste Hobbymannschaft integriert. Nach zahlreichen heißen Duellen in den vergangenen Jahren zwischen den "Laktatvernichtern" und den "Dorfkindern" könnte es in diesem Jahr erneut spannend werden.   Anmeldungen sind bis zum 19. Dezember unter www.tv-dornstetten.de/silvesterlauf oder schriftlich an Jörg Müller, Brunnenstraße 13, 72280 Dornstetten-Aach, Tel.: 07443/4638 möglich. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor den Läufen möglich.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.