Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Siege und Niederlagen zum Rundenabschluss

Von
Florian Steimle von Nordstettens Herren 30-Mannschaft punktete im Einzel und Doppel. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

 WÜRTTEMBERGLIGA Herren 40: SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach – TC Markwasen Reutlingen 5:4. Mit einem Heimsieg haben die Murgtäler die Sommerrunde abgeschlossen. Am Ende stehen sie mit dem vierten Platz im Mittelfeld der Tabelle. Entschieden wurde die Partie erst in den Doppeln. Drei der sechs Einzel gingen an Dietrich Haug, Torsten Kern und Florian Schlegel. Im Doppel punkteten anschließend Haug/Schlegel und Kern/Martin Klumpp, damit war der Sieg unter Dach und Fach.   VERBANDSLIGA Damen: TC Empfingen – TC BW Vaihingen-Rohr II 0:9 . Das war’s mit der Verbandsliga für die Empfinger Mannschaft, der letzte Gegner dieser Saison, immerhin der ungeschlagene Tabellenführer, eine Nummer zu groß. Die Empfingerinnen verloren damit alle ihre Spiele und auch auf heimischer Anlage war dieses Mal nichts zu holen. Fabienne Pfizenmayer, Lilly Schüch, Dana Czopiak, Selina Mail, Valentina Kimmich und Nele Briegel verloren alle ihre Einzel und anschließend die Doppel. Damit ist der Abstieg endgültig besiegelt.

Herren 30: TC Markwasen Reutlingen 1 – TC Nordstetten 6:3. Trotz einer Niederlage haben die Nordstetter vergangenen Sonntag den Klassenerhalt geschafft. Erwischt hat es dagegen den SV Rommelsbach. Die gewannen zwar mit 5:4 in Tuttlingen und am Ende stehen vier Teams mit 2:3 Punkten da, Nordstetten weist im Vergleich zu Rommelsbach aber das bessere Matchverhältnis auf. Gegen Markwasen holten Markus Putra und Florian Steimle im Einzel die Punkte, ihr Doppel gewannen Putra/Steimle zudem.

Herren 40: TC Bildechingen –­SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach II 8:1. Die Bildechinger haben den Lokalkampf gegen den gut befreundeten Gegner gewonnen. Beide Mannschaften verbleiben in der Klasse – TC Bildechingen/Salzstetten sogar als Vizemeister. Harald Elsässer (4) machte gegen Thomas Fleig mit 6:1/6:2 den Anfang. Roger Nauer (3) gegen Andreas Günther mit 6:0/7:5 und Sascha Eggebrecht (6) gegen Fabian Obkircher mit 6:2/6:1 legten zum 3:0 nach. Ein spannendes Spiel konnte dann Sascha Thurau (2) gegen Andreas Kern mit 6:4/6:4 für sich entscheiden. Für die Entscheidung sorgte Peter Rosenberger (5) mit 6:3/6:3 gegen Matthias Müller, der bereits auf 5:0 stellte. Den Ehrenpunkt musste Markus Gramer (1) im Spiel gegen den "Einser" Christof Möhrlen mit 4:6/6:3/5:10 abgeben. Danach konnten noch Gramer/Rosenberger (6:2/3:6/10:8), Nauer/Elsässer (6:3/6:4) und Thurau/Schilcher (6:4/6:3) weiter Punkte zum 8:1-Endstand sammeln.

Herren 50: TC Horb – TC Herrenberg 1:8. Nächste Niederlage im letzten Spiel. Damit verabschieden sich die Horber aus der Verbandsliga, mit 0:5 Punkten steigen sie ab. Den Ehrenpunkt konnte am Samstag das Doppel Jochen Bermann/Ulrich Schwarzwälder durch seinen 6:3/1:6/10:4-Sieg einfahren. Herren 55: TC Nordstetten – SV Böblingen 1:8. Besiegelt ist auch der Abstieg für die Nordstetter, die gegen den Meister aus Böblingen nichts ausrichten konnten. Karlheinz Hellstern holte mit seinem 6:0/3:6/10:6-Sieg über Peter Wolff den Ehrenpunkt.  WÜRTTEMBERGSTAFFEL Herren: TC Onstmettingen 1–TC Sulz 2:4. Trotz eines Sieges zum Rundenabschluss gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib sind die Sulzer am Ende aufgrund der weniger gewonnenen Matches abgestiegen. Da halfen auch nicht mehr die Siege von Thilo Brillinger und Lutz Langner im Einzel sowie die Doppelsiege von Sven Kitzilnger/Brillinger und Andreas Fischer/Langner.

Herren 55: SPG Seewald/Tonbach – SPG Eintr. Kirchheim/Oberdorf 2:4. Mit einer Niederlage gegen den Tabellenführer beenden die Murgtäler ihre Saison. Am steht der vietre Platz. Abgestiegen ist Ebhausen. Auf Seite der Gastgeber punkteten Lothar Radke und Hans-Jörg Wolber.  OBERLIGASTAFFEL Herren 30: TA SV Bondorf – TC Empfingen 6:0. Ohne einen Punkt mitgenommen steigen die Empfinger wieder ab. Im direkten Duell des davor platzierten Teams aus Bondorf war nichts Zählbares mitzunehmen. Herren 55: TC BW Rottweil 1897 – TC Empfingen 6:0. Nichts zu holen gab es für Empfingen beim Tabellenführer in Rottweil. Am Ende der Saison steht man auf Platz vier und damit im Mittelfeld der Tabelle. TV Wurmlingen – SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach III 3:3 (7:6). Danke eines gewonnen Punkts und dadurchm dass Empfingen ohne jeden Punkt geblieben ist, haben die Murtäler den Klassenerhalt perfekt gemacht, au ch wenn nach dem 3:3 zuletzt das Spiel an Wurmlingen ging. Bereits nach den Einzeln stand es 2:2, nach den Doppeln 3:3. Da die Gastgeber aber einen Satz mehr gewonnen hatten, ging die Partie an Wurmlingen. Damen TC Dornstetten – TC Ailingen 3:3 (7:6). Im letzten Saisonspiel trafen die Spitzenteams aufeinander und Dornstetten hatte am Ende die Nase vorn. Trozdem sicherte siuch Ailingen die Meisterschaft vor Dornstetten. Die Teams verlangten sich gegenseitig alles ab, auf Gastgeberseite punktete im Einzel nur Sarah Valah, dafür gingen beide Doppel an Dornstetten. Am Ende stand mit einem mehr gewonenen Satz der Sieg auf Seiten Dornstettens. TG Obernheim – TC Nordstetten 2:4. Mit einem Auswärtssieg benden die Nordstetter Damen die Saison und stehen am Ende auf Rang fünf. Für die Punkte sorgten Marcella Häupl, Celine-Marie Wehrstein und Henrike Oswald im Enzel sowie Wehrstein/Oswald im Doppel. Damen 60: SPG Renfrizhausen/Vöhringen – TV Darmsheim 3:3 (7:7). Nochmal alles gegeben, am Ende aber doch abgestiegen ist die Spielgemeinschaft Renfizhausen/Vöhringen. Das Team um Annemarie Esslinger, Renate Amon, Heidi Öhler und Ursula Engeßer konnte zwei Einzel und ein Doppel gewinnen, am Ende stand man mit 7:7 Sätzen mit den Darmsheimerinnen gleichauf.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.