Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Sandrina Sprengel sprintet zum Titel

Von
Sandrina Sprengel (links) freute sich über ihren Meistertitel über 60-Meter-Hürden in Sindelfingen. Foto: Schneider Foto: Schwarzwälder Bote

Bei den baden-württembergischen Hallen-Einzelmeisterschaften der U18 und U20 in Sindelfingen gingen vier Leichtathleten der LG Steinlach-Zollern an den Start. Ihre stolze Bilanz: Ein Meistertitel sowie fünf weitere Finalplatzierungen.

Die noch 15-jährige Bundeskaderathletin Sandrina Sprengel beeindruckte über die 60-Meter-Hürden bereits im Vorlauf mit einer Topzeit von 8,73 Sekunden.. Damit drückte sie ihre erst in der Vorwoche aufgestellte persönliche Bestleistug nochmals um sechs Hundertstel. Im Finale bestätigte die Mehrkämpferin diese starke Vorstellung noch einmal: Nach einem starken Finish gewann sie in 8,75 Sekunden vor der Mannheimerin Lorina Hertlein in 8,85 Sekunden. Im Weitsprung lag Sandrina Sprengel lange mit 5,62 Metern auf dem zweiten Rang. allerdings waren ihre beiden besten Sprünge zum Schluss ungültig, so dass sie noch drei Konkurrentinnen an ihr vorbeiziehen lassen musste. Am Ende reichte es zum fünften Rang.

Zur Vorbereitung auf die deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften in 14 Tagen in Leverkusen ging die LG-Athletin auch noch im Kugelstoßen an den Start. Mit 11,55 Metern durfte sie am Ende zufrieden sein.

Der 16-jährige Finn Schulz steigerte sich im Stabhochsprung nach technisch eindrucksvollen Sprüngen auf 4,00 Meter. Erst in der Vorwoche hatte er seine persönliche Bestleistung von 3,60 auf 3,80 Meter gesteigert. Er belegte in einem ausgesprochen starken Feld einen starken sechsten Rang. Damit ist Schulz nun der dritte Athlet in der LG Steinlach-Zollern nach seinen beiden Trainern Niklas Kretschmer und Tim Holzapfel, der die Vier-Meter-Marke geknackt hat. Auch beim Kugelstoßen zeigte sich der Mehrkämpfer verbessert. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 12,55 Metern qualifizierte er sich sogar überraschend fürs Finale und steigerte sich dort noch einmal auf 12,67 Meter, die ihm den achten Rang einbrachten.

Der 16-jährige Lukas Ertl steigerte seine persönliche Bestzeit im Vorlauf über 60-Meter-Hürden auf 8,83 Sekunden. Damit qualifizierte er sich fürs B-Finale, wo er mit einer erneuten Verbesserung seiner Bestmarke auf 8,76 Sekunden den sechsten Platz belegte.

Tags zuvor wurden bereits die Stabhochsprung- und Kugelstoß-Wettbewerbe der U20 und Aktiven ausgetragen. Zehnkampf-As Kelmen de Carvalho, der sich über Weihnachten am Oberschenkel verletzt hatte, muss derzeit etwas kürzer treten und konnte nur im Kugelstoßen an den Start gehen. Bei seinem ersten Wettkampf mit der Sechs-Kilo-Kugel kam er auf gute 13,93 Meter, was ihm Rang sechs bescherte.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.