Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Riesiges Interesse an den Tiefental-Open

Von
Für Überaschungen in Burladingen sorgen will Fabian Sauter vom TC Taiflingen. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

(khk). Riesiges Interesse besteht für das erst LK-Preisgeld-Turnier im K.o.-Modus, den diesjährigen Tiefental-Open des TC Burladingen, das am Wochenende über die Bühne geht.

Bereits eine Woche vor Meldeschluss vermeldete Turnierleiter Charly Kommer volle Teilnehmerfelder. Viele Meldungen konnten aus Kapazitätsgründen gar nicht mehr berücksichtigt werden.

Das Damenfeld, das erstmals seit Beginn der Tiefental Open voll ist, überzeugt auch qualitativ, sodass frühere Turniersiegerinnen nicht mal mehr auf der Setzliste auftauchen. Topgesetzt ist Franziska Eitle vom TC Markwasen Reutlingen vor Marika Mülle (TEC Waldau Stuttgart), Kerstin Plasa (TC BW Calw) und Jacqueline Strauß (TA VfB Ulm).

Zu beachten sind aber auf jeden Fall auch die jüngsten Starterinnen; Isabel Truckenmüller (TC Urbach), Mara Stütz (TC Göppingen) und Badens Nachwuchshoffnung Kimberly Tran (DJK Singen). Für Lokalmatadorin Sabrina Wunder-Dietrich, wie auch für Amelie Braun von der TG Ebingen kann die Devise nur lauten: bestmöglich verkaufen und für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Ein riesiges Feld hat sich bei den Herren A angemeldet, sodass noch viele Hochkaräter auf der Warteliste sitzen. Auf den Toppositionen der Setzliste rangieren drei Routiniers der Herren 30: Sven Glaser (SPG Sonnenbühl), Alexander Stähle (TC Kusterdingen) und Lokalmatador Markus Maier. Jederzeit für eine Überraschung gut sind aber auch der Tailfinger Fabian Sauter, sowie der junge Ebinger Niklas Plath. Immer zu beachten sind die großen Kämpfer Christian und Andreas Schmid vom TC Schömberg. Die Lokalmatadoren Andreas Rempp und Frank Hauser wollen für Überraschungen sorgen.

Bei den Herren B dürfte die Setzliste weniger Aussagekraft haben, denn hier treten viele hoffnungsvolle Youngster gegen erfahrene Cracks an. Favorisiert sind aber Maximilian Bischofberger (TC Illertissen), Julian Mahl (TC Sigmaringen), Philipp Kammerer (TC Ammerbuch) und Jannick Müller (TC Metzingen). Für Furore können aber jederzeit die erst 14-jährigen Ebinger Talente Emanuel Buhl und Mike Hipp sorgen. Die erfahrenen Burladinger Alexander Bailer und Sebastian Falk aber wollen sich auf jeden Fall wichtige LK-Punkte erkämpfen.

Auch das Herren C-Feld verspricht Überraschungen, denn noch nie hat einer der Topgesetzten dieses Turnier gewonnen. Favorisiert sind hier Marco Sforza (TC Stetten a.k.M.), Philipp Wonner (TK Bietigheim), Youngster Florian Hörnlein (TC Tübingen) und Pascal Bruhn (SPG Sonnenbühl). Für Überraschungen vor heimischer Kulisse wollen aber auch die Burladinger Fabian und Daniel Schoser, Ilias Ainous und Florian Hipp sorgen.

Die Herren 60 greifen mit einem kleinen Feld, das im Spiralsystem ausgetragen wird, am Sonntag ab 9 Uhr ins Geschehen ein. Zu beachten sind hier die beiden Nusplinger Karl Schnell und Dieter Tietze.

Die Vorrundenspiele starten am Freitag ab 13 Uhr und werden am Samstag ab 9 Uhr fortgesetzt. Die Halbfinalbegegnungen beginnen am Sonntag ab 10.30 Uhr und direkt anschliessend starten die Endspiele. Das eine oder andere Vorrundenspiel, sowie auch Trostrundenmatches finden am Samstag ab 9.30 Uhr auf der Anlage des TC Tailfingen statt.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.