Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sportmix Nicht nur Anna Reisch glänzt in Furtwangen

Von
Carina Rothweiler war nicht nur im Hochsprung eine Klasse für sich. Sie holte in Furtwangen gleich fünf Titel. Foto: Junkel

Bei perfektem Sommerwetter kämpften 46 Mädchen, 27 Buben (U12 bis U16) und zwölf Jugendliche (U18) aus sieben Vereinen bei den Kreis-Schüler-Einzelmeisterschaften in Furtwangen um die Titel und Platzierungen.

Überaus zügig wickelte der TV Furtwangen als Ausrichter mit 28 Helfern die Veranstaltung ab.

Die 17-jährige Anna Reisch (DJK Villingen) glänzte im Weitsprung mit einer neuen Bestleistung von 5,42 m. Über die 100 m legte die gleichaltrige Lara Westphal (LG Baar) starke 12,93 Sekunden hin. Die 16-jährige Nadine Wehrle (TV Furtwangen) sorgte im Kugelstoßen im letzten Versuch mit 14,42 m für eine herausragende Leistung. Dieses erfolgreiche Trio war nur in einer Disziplin am Start. Zweifache Kreis-Vizemeisterin im Sprint (13,69 Sekunden) und im Weitsprung (4,63 m) wurde Sophia Kienzle (TV Villingen). Dahinter folgten in diesen beiden Disziplinen Kim Kaltenbach und Julia Hartelt (beide TV Furtwangen).

Bei den ältesten Schülerinnen (W15) war Fenja Herr über 80 m Hürden (14,31 Sekunden) um 0,45 Sekunden schneller als Amelie Weishaar (beide LG Baar). Fenja Herr gewann auch den Weitsprung mit guten 4,81 m. Silber und Bronze gingen hier an Hannah Ohnmacht (LG Baar) und Nicola Simon (TV Furtwangen). Zum dritten Meistertitel sprintete Herr über die 100 m (13,55 Sekunden). Auf dem Podest standen hier noch Nicola Simon und Alina Hirsch (TV Villingen). Hirsch wurde zudem im Hochsprung mit 1,25 m Meisterin. Simon holte im Kugelstoßen (8,47 m) vor Ohnmacht den Titel.

Bei den W14-Mädchen wurde Anna-Lena Kumle (LG Baar) ebenfalls dreifache Meisterin. Sie war über 80 m Hürden (14,82 Sekunden), im Weitsprung (4,37 m) und über 100 m (14,07 Sekunden) nicht zu schlagen. Im Hochsprung kamen Teresa Haß und Chiara All (TV Villingen) mit jeweils 1,25 m gemeinsam auf den ersten Rang. Ida Breitkopf (DJK Villingen) wurde mit der gleichen Höhe Dritte.

Mit gleich fünf Meistertiteln überraschte in der W13 Carina Rothweiler. Sie war über 60 m Hürden (11,53 Sekunden), über 75 m (11,01 Sekunden), im Weitsprung (4,37 m), im Hochsprung (1,25 m) und im Ballwurf (32 m) nicht zu schlagen. Dahinter folgte Kira Luisa Klaus (beide LG Baar). Konkurrenzlos wurde in dieser Klasse Sina Wild (TV Villingen) Meisterin im Kugelstoßen.

In der W12 holte Nele Hilpert (TV Villingen) über 60 m Hürden (11,65 Sekunden) knapp vor Sophie Herr (LG Baar) den Titel. Auch im Weitsprung (4,16 m) und mit dem Ball (34 m) war Nele Hilpert nicht zu schlagen. Jana Kesterke (TV Villingen) siegte im Kugelstoßen (6,19 m). Sie wurde auch Meisterin über 75 m (11,24 Sekunden). Hochsprung-Siegerin Johanna Kalla (TV Villingen) überraschte mit überquerten 1,30 m.

Dreifache Meisterin in der W11 wurde Salome Hasenfratz (LG Baar). Sie gewann über 50 m (7,91 und 8,09 Sekunden), mit hervorragenden 4,29 m im Weitsprung – vor Fabienne Aurélie Dohmen (4,07 m) – und im Hochsprung – vor Pauline Graf (beide TV Villingen, 1,22 m) – mit 1,22 m. Im Ballwurf holte Dohmen mit genau 30 m Gold. Silber ging hier an Lara Mittmann (TV Furtwangen).

Vierfache Meisterin in der W10 wurde Sophia Kaufmann (LG Baar), die über 50 m (8,32 Sekunden), im Hochsprung (1,13 m), im Weitsprung (3,68 m) und mit dem Ball (35,50 m) die klare Nummer 1 war.

Bei den ältesten Schülern (M15) dominierte Jan Horn (LG Baar) als vierfacher Meister über 80 m Hürden (12,25 Sekunden), über 100 m (12,73 Sekunden), im Weitsprung (5,20 m) und im Kugelstoßen (12,08 m).

In der M14 kam über 100 m Fabian Spitz (13,25 Sekunden) als Erster vor den zeitgleichen Alexander Schwörer (beide LG Baar) und Johannes Gummich (TV Villingen/beide 13,59 Sekunden) ins Ziel. Spitz gewann auch über 80 m Hürden (13,18 Sekunden) vor Nick Sulzmann (LG Baar/13,46 Sekunden). Gummich wurde Meister im Hochsprung (vor Schwörer, je 1,45 m) und im Weitsprung (5,18 m). Hier kam Sulzmann (5,00 m) auf Rang zwei. Sulzmann gewann dafür mit 9,09 m den Titel im Kugelstoßen vor Spitz (8,88 m) und Schwörer (8,73 m).

Konkurrenzlos kam in der M13 Felix Graf (TV Villingen) zu fünf Titeln. Über 75 m (11,36 Sekunden), im Hochsprung (1,44 m), im Ballwurf (44,50 m) und im Weitsprung (4,55 m) war er der beste Athlet der U14-Jungs im Vergleich zur jüngeren M12-Klasse. Nur im Kugelstoßen wurde Graf (7,79 m) von Toni Ketterer (LG Baar) um 16 cm übertroffen. Ketterer kam in der M12 noch im Sprint (11,38 Sekunden) und im Weitsprung (4,10 m) zu zwei weiteren Titeln. Überlegener Meister über 60 m Hürden wurde Ferdinand Gilly (LG Baar/12,16 Sekunden). Im Hochsprung (1,25 m) und im Ballwurf siegte Otto Reisch (DJK Villingen/36 m). Vierfacher Meister der M11 wurde Tobias Richter (LG Baar), der besonders über die 50 m (7,57 Sekunden) und mit dem Ball (43 m) auftrumpfte. Leon Riegger holte bei der M10 über 50 m (7,88 Sekunden) und im Weitsprung (3,67 m) Gold. Mit dem Schlagball schaffte dies Nico Uljevic (34,50 m/beide DJK Villingen).

Weitere Informationen: Alle Ergebnisse unter www.ladv.de

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading