Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Markus Nippa gewinnt Waldenserlauf

Von
Platz zwei in Neuhengstett: Regina Vielmeier vom SV Oberkollbach Foto: Krehl Foto: Schwarzwälder Bote

(red). Markus Nippa vom TV Pforzheim ist Sieger des Waldenserlaufs in Neuhengstett. Der Läufer aus der Goldstadt, der immer wieder bei Veranstaltungen im Kreis Calw auf dem Siegertreppchen steht, bewältigte die 10 Kilometer in 34:07 Minuten.

Im Ziel hatte er exakt 20 Sekunden Vorsprung auf den Triathleten Julian, der für das Team Leo Express Logistik TSV Calw an den Start ging und der mit 34:27 Minuten gestoppt wurde. Platz drei holte sich Christian Dillmann vom SV Oberkollbach, der weitere 15 Sekunden später das Ziel erreichte und mit 34:42 Minuten gestoppt wurde.

Auch Platz vier ging an einen Triathleten. Samuel Samuel Team, ebenfalls vom Team Leo Express Logistik, blieb mit seiner Zeit von 34:54 Minuten noch unter der Marke von 35 Minuten.

Zu Roland Golderer vom RSV Schwalbe Ellendingen, der kürzlich den Berglauf in Agenbach gewonnen hatte, klaffte dann schon eine größere Lücke. Als Fünftplatzierter hatte der Sportler aus dem Enzkreis mit seinen 36:27 Minuten schon einen Rückstand von rund eineinhalb Minuten auf Platz fünf.

Es folgten auf den nächsten Plätzen Läufer aus dem Kreis Calw. Tim Weber vom SV Oberkollbach kam in 36:39 Minuten auf Platz sechs, der Bad Wildbader Rico Loy, für den Lauftreff Bierkönig startend, in 37:01 Minuten auf Rang sieben. Es folgten der Calwer Thomas Gigl, im Trikot der LG farbtex Nordschwarzwald (37:14) und Dauerläufer Gunther Moll vom VfL Ostelsheim (38:19).

Bei den Frauen kam es einmal mehr zu einem Oberkollbacher Doppelsieg, wobei die Siegerin Carmen Keppler mit ihrer Zeit von 42:46 Minuten am Ende mehr als eine Minute und damit doch recht deutlich vor ihrer Vereinskameradin Regina Vielmeier (44:02) lag. wiederum rund eineinhalb Minuten später erreichte Claudia Waidelich von der Skizunft Calmbach (45:38) das Ziel.

Hinter Tina Herzig (Team Sport Evolution/47:33) wurde Susanne Heuer als drittbeste Oberkollbacherin (47:37) Fünfte über die 10 Kilometer.

Beim Lauf über 5 Kilometer gab es einen Dreifachsieg für die LG Calw. Sieger wurde Fabian Pfitzner, der in 16:40 Minuten das Ziel erreichte. Die Plätzen zwei und drei erreichen Robert Kricheldorf (17:14) und Pau Hellberg (17:52) vor Tom Fischer (18:14) und Ajoscha Dast (18:15), beide im Trikot des SV Oberkollbach.

Artikel bewerten
2
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.