Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Mariazeller Trio macht Eindruck

Von
Machten ihre Sache bei den baden-württembergischen Meisterschaften gut (von links): Jule Flaig, Sophie Merz, Valerie Glatthaar vom SV Mariazell. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

(bm). Einen starken Eindruck hinterließ das Mariazeller Trio Jule Flaig, Valerie Glatthaar Sophie Merz und bei den Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Pliezhausen. Das Dreiergespann tratt unter den Augen von Betreuer Edgar Blust im Siebenkampf an.

Am Start waren in der W14 insgesamt 34 Athletinnen. Für Jule, Valerie und Sophie begann das Mehrkampfabenteuer mit dem Kugelstoßen. Valeri (6,59 m) und Sophie (6,73 m) erzielten jeweils neue persönlichen Bestleistungen. Jule schrammte knapp an ihrer Bestleitung vorbei, legte aber mit 6,94 m den Grundstock für einen guten Mehrkampf.

Der Hochsprung verläuft nicht ganz optimal

Nicht ganz optimal verlief für die drei SVM-Atletinnen der Hochsprung. Valerie übersprang 1,36 m – das war ihre zweitbeste Leistung in ihrer noch jungen Leichtathletikkariere. Im Rahmen ihrer bisherigen Ergebnisse bewegte sich Sophie Merz mit übersprungen 1,32 m. Auch Jule Flaig schrammte mit 1,28 m knapp an der Bestleistung vorbei. Richtig gut lief es beim Mariazeller Trio im Sprint über 100 m. Jule Flaig erzielte mit 13,26 Sekunden eine neue Bestzeit. Klasse auch Valerie Glatthaar und Sophie Merz, die 13,44 Sekunden bzw. 14,58 Sekunden erreichten. Den Abschluss des ersten Tages bildete der Weitsprung. Sophie kam dabei auf 4,12 m. Valerie hatte etwas Probleme bei der Anlaufgestaltung und erreichte 3,99 m. Jule Flaig sprang mit 4,48 m Saisonbestweite. Dies ergab im Vierkampf für sie 1737 Punkte und Platz 28. Valerie kam mit einer neue Bestleistung von 1699 Zählern auf Rang 30 und Sophie sicherte sich mit 1608 Punkten Platz 36. In der Mannschaftswertung kam das SVM-Trio mit 5044 Punkten in der W14 auf den 13. Platz.

Weiter ging es mit den 80-Meter-Hürden, Speerwurf und dem 800-Meter-Lauf. Hellwach war dabei Jule Flaig. Sie eilte über die Hürden und lief mit 12,92 Sekunden eine klasse Zeit. Valerie konnte ihre persönliche Bestzeit auf 14,11 Sekunden steigern. Toll in Szene setzte sich im Speerwurf Sophie Merz (14,49 m), Valerie Glatthaar warf mit 15,08 m eine neue persönliche Bestweite, Jule Flaig schleuderte den 500 gr schweren Speer auf die neue persönliche Bestweite von 14,22 m.

Ein läuferischer Leistungssprung

Über die abschließenden 800-Meter es lief sehr gut für das tolle Mariazeller Trio. Jule Flaig rannte dabei mit 2:38,78 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Valerie Glatthaar lief die zwei Stadionrunden in 2:45,22 Minuten und war dabei so schnell wie in keinem Rennen zuvor. Ein läuferischer Leistungssprung gelang auch Sophie Merz. Mit 2:49,31 Minuten kam auch sie zu einer neuen persönlichen Bestzeit. In der Endabrechnung belegte Jule Flaig mit 3069 Punkten Rang 20. Auf Platz 27 landete Valerie Glatthaar, SV Mariazell (2945). Für Sophie Merz (2771) stand Rang 31 zu Buche. In der Mannschaftswertung reichte es für die SVM-Mädchen mit 8785 Punkten zu Platz 13.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.