Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige LG Baar dominiert die Liga

Von
Die U14-Mädchen der LG Baar (rote Jacken) freuen sich bei der Siegerehrung. Zweiter wurde die Mannschaft des TV Villingen (linke Bildhälfte). Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder-Bote

59 Mädchen und 45 Jungen absolvierten am Samstag auf dem Villinger Hubenloch bei guten Bedingungen das diesjährige Finale der Kreis-Schüler-Liga. In den Klassements dominierte die LG Baar die Konkurrenzen.

Als erfolgreichster Verein ging – wie erwartet – die LG Baar aus den Wettbewerben hervor. In den vier Klassen stellte die LG vier Mannschaftssieger bei den Mädchen – und drei bei den Jungen. Die Ausnahme bildete die U10 bei den Jungen. Hier setzte sich der TV Villingen vor der LG Baar auf Platz eins durch.

Im Vergleich zum Vorjahr waren nach dem Finale die Mannschaftsergebnisse von den Punktzahlen her besser. Bedenklich stimmt jedoch, dass einige drittplatzierte Vereine der Schüler-Liga die Abschlusswettbewerbe beim TV Villingen ignorierten.

Bemerkenswert waren im Gesamtklassement die 1204 Punkte der LG-Baar-Mädchen bei der U14. Über 1000 Zähler kamen auch die U14-Jungs der LG Baar bei ihrem Sieg. Die männliche U16 der LG Baar distanzierte den TV Villingen immerhin um knapp 500 Punkte.

In den absolvierten Einzel-Disziplinen der Schüler-Liga gab es in Villingen einige gute Leistungen. Bei der männlichen U16 sprang Jan Horn (LG Baar) 5,17 Meter weit und erreichte im Kugelstoßen gute 11,91 Meter. Niklas Huber (LG Baar) übersprang in dieser Altersklasse die 1,55 m.

Im Sprint bei der männlichen U14 siegte Fabian Spitz (LG Baar) über die 100 m in 13,32 Sekunden knapp vor seinem Teamkollegen Adrian Engstler. Johannes Gummich (TV Villingen) verfehlte in dieser Altersklasse im Weitsprung um 13 Zentimeter die Fünf-Meter-Marke.

Schülerliga hat gute Perspektiven

Bei den U16-Schülerinnen gewann über die 100 m Fenja Herr (LG Baar) in 13,94 Sekunden. Sie siegte auch im Weitsprung mit 4,61 m vor Ida Breitkopf (DJK Villingen).

Im 75-Meter-Sprint der U14 blieben vier Mädchen und sechs Jungen unter der Zwölf-Sekunden-Marke.

Schnellste waren bei den Mädchen Kira Luisa Klaus (LG Baar) und Jana Kesterke mit jeweils 11,22 Sekunden – bei den Jungen zeigte Marvin Schreiber (TV Villingen) mit 11,05 Sekunden über die 75 Meter eine gute Leistung. Im 50-Meter-Sprint der weiblichen U12 blieben sechs Mädchen unter 8,5 Sekunden.

Die Schüler-Liga soll auch in den kommenden Jahren ein fester Bestandteil des heimischen Saisonplans im Leichtathletik-Kreis sein, auch wenn die Teilnehmerzahlen am Samstag enttäuschten.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading