Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige LG Baar dominiert das Geschehen

Von
Auch Luisa Klaus, Marie Kumle und Carina Rothweiler (von links) machten in Villingen eine gute Figur. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

80 Mädchen und 42 Buben aus fünf Vereinen zeigten am Samstag im Villinger Hubenloch-Stadion beim Kreis-Schüler-Liga-Finale ihr Können. Der TV Villingen sorgte mit der tatkräftigen Unterstützung von Jutta und Peter Aufderheide (Wettkampfbüro), 25 Kampfrichtern und 40 freiwilligen Helfern für eine zügige Durchführung.

Früher als geplant wurde so die Siegerehrung veranstaltet. Als erfolgreichster Verein ging die LG Baar hervor. In den vier Klassen erkämpfte zudem der TV Villingen die Mannschaftssiege in der U12. So verdrängte der TV im Finale die Buben die DJK Villingen auf den dritten Rang. Bei den U10-Mädchen musste sich der TV Villingen (425 Punkte) der LG Baar (452) geschlagen geben. Auch bei den gleichaltrigen Jungs war die LG Baar etwas besser. Bei den U12-Schülern stellte der TV Villingen mit 1026 (weiblich) und 809 Punkten (männlich) vor der LG Baar (962/676) die Sieger. In der Wertung der U14-Mädchen gewann die LG Baar (809) vor dem TV Villingen (775) und der DJK Villingen (462). Auch bei den Buben setzte sich die LG Baar (678) vor dem TV (463) und der DJK (454) durch. Überlegener Sieger bei der U16 wurde ebenfalls die LG Baar. Sie siegte bei den Mädels mit 620 Punkten vor dem TV Villingen (329) und dem TV Furtwangen (251), bei den Jungs mit 461 Zählern vor dem TV Villingen. Beim Finale fehlte der TV Immendingen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.