Das 18Lochteam mit Max Ganter (Betreuer), Walter Kirchmaier (Trainer und Kapitän), Johanna Hilsen, Dustin Buhmeier und Jana Brintzinger (hinten von links) sowie Leni Wislsperger, Pia Seewald, Finn Hesselbach, Moritz Frick und Philip Pusch (vorne von links) wurde Dritter beim Landesfinale. Foto: Schwarzwälder Bote

Golf: 9-Loch-Team wird Champion beim Landesfinale / Bronze für Wislsperger und Co.

(huki). Großer Jubel bei der Golfjugend Königsfeld. Beim baden-württembergischen Finale in Tripsdrill siegte das 9-Lochteam. Die 18-Lochmannschaft erreichte den guten dritten Platz bei ihrem Landesfinale im Europapark Rust.

Das 9-Loch-Finale wurde beim GC Pfullingen ausgetragen. Die Königsfelder Trainerin und Kapitänin stellte sich mit ihrem Team Altersklasse 9 bis 11 Jahre) 13 Konkurrenten. Hervorragend Ergebnisse verbuchten die sechs Jugendlichen des GC Königsfeld. Die Einzelerresultate: Marie Kremm (27), Benjamin Eiche (24), Finn Merkel (23), Anna Kremm (21), Lukas Zimmerer (18) und Maya Pusch sowie Angelina Haller mit jeweils 14 Nettopunkten. Mit den gesamt 113 Nettopunkten lagen die Königsfelder Talente beim Landesfinale schließlich mit 14 Zählern vorne. Zweiter wurde das Team des GC Bad Rappenau (99) vor dem GC Heddesheim (99). "Die Köingsfelder spielten in einer anderen Welt", so der Titel auf der Homepage des Baden-Württembergischen Golfverbandes.

In der Einzelwertung lagen bei der AK11 die Königsfelder Marie Kremm und Benni Eiche vorne. Bei der AK13 war Finn Merkel mit Platz zwei bester GCK-Spieler.

Parallel zu diesem Landesfinale ging die Königsfelder 18-Lochmannschaft um Trainer und Kapitän Walter Kirchmaier im Europapark Rust an den Start. Auf der anspruchsvollen Anlage des GC Breisach wurde nebenan die baden-württembergische Endrunde ausgetragen. Das Team wurde hervorragender Dritter hinter dem GC Neckartal und dem GC Mannheim.

Beste in der Königsfelder Mannschaft war Leni Wislsperger, die mit 39 Punkten den dritten Platz in der AK13-Einzelwertung belegte. Weiter spielten für die Golfjugend Königsfeld: Johanna Hilsen (27), Pia Seewald (36), Finn Hesselbach (29), Philip Pusch (37). Ersatz waren dieses Mal Moritz Frick und Dustin Buhmeier.

Am Wochenende startet das Königsfelder Brutto-Team mit Tim, Nick und Finn Hesselbach, Julius Haller, Dustin Buhmeier, Max Ganter, David Domscheit und Joshua Merzkirch beim Landesfinale.

In diesen Tagen vertreten Jana Brintzinger, Max Ganter, Leo Bally, Joshua Merzkirch und Julius Haller das Königsfelder Zinzendorf-Gymnasium beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia". Der hoch talentierte Moritz Frick (AK10) hat sich viel bei den süddeutschen Titelkämpfen beim GC Waldegg-Wiggensbach vorgenommen. Er steht in der Landes-Rangliste aktuell an dritter Stelle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: