Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige JSV Villingen stellt größte Abordnung

Von
Auch die Villinger Jungen mischten bei den Titelkämpfen hervorragend mit. Foto: Martin Disch Foto: Schwarzwälder Bote

(di). Einen erfolgreichen Saisonstart legten die Judokas des Judosportverein Villingen am Samstag bei den Bezirksmeisterschaften der Alterklassse U15 in Lörrach hin.

Die beiden Trainer Lena Straub und Dieter Burkard waren in Lörrach zugegen und freuten sich über das beachtliche Abschneiden ihrer Schützlinge, die sich mit einer starken Konkurrenz auseinanderzusetzen hatten.

Besonders zu erwähnen ist, dass der Villinger Judosportverein der Klub mit den meisten Teilnehmern bei diesen Meisterschaften stellte.

Es nahmen neun Jungs und sieben Mädchen aus der Doppelstadt teil. Von der Quantität her konnten noch nicht einmal große Judovereine wie Konstanz, Freiburg oder Offenburg mithalten.

Für einige Villinger Talente bedeutete der Start in der neuen Altersklasse eine große Herausforderung, kämpften sie doch bisher in der Altersklasse U12 und mussten sich in Lörrach jetzt auf der Matte meist älteren und erfahrenen Athleten stellen. Dieser Start am Samstag wird sie in Sachen Erfahrungen weiterbringen, auch wenn die Ergebnisse vielleicht noch nicht den Erwartungen entsprachen. Bei den Mädchen holten Lea Zuckschwert bis 57 kg) und Sophia Haller (bis 33 kg) jeweils den Titel in ihren Kategorien.

Sieben Athleten bei den "Badischen" dabei

Sie konnten sich wie ihre Vereinskolleginnen über die Qualifikation zur badischen Meisterschaft, die am 8. Februar in Tiengen stattfindet, freuen. Insgesamt werden dann sieben Athleten den Villinger Judosportverein vertreten. Die weiteren Platzierungen der Villinger bei den U15-Bezirksmeisterschaften: bis 30 kg: Julia Haller, 3. Platz; bis 40 kg: Alina Spiegelberg, 5. Platz; bis 44 kg: Amelie Haller, 2. Platz und Matea Cornils 3. Platz; bis 48 kg: Samira Schöller, 5. Platz.

Bei den Jungen konnte in der Gewichtsklasse über 66 kg Moritz Liebscher den Titel nach Villingen holen. Die weiteren Platzierungen lauteten: bis 37 kg: Simon Preusche 3. Platz; bis 37 kg: Jan Suttermeister, 5. Platz; bis 37 kg: Dominik Petkov; bis 40 kg: Marco Husseck; bis 43 kg: Fynn Obergfell, 3. Platz; bis 43 kg: Maximilian Scheinemann, 5. Platz; bis 46 kg: Kirill Hanicuk, 3. Platz; bis 66 kg: Charlos Maier, 3. Platz.

Insgesamt kann sich das Abschneiden der Villinger Judotalente bei den Bezirksmeisterschaften sehen lassen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.