(ts). Durch einen ungefährdeten 5:1-Erfolg beim JC Villingen verteidigte das U12-Mädchenteam des Judo-Club Zimmern seinen Titel als Kreismeister und qualifizierte sich somit souverän für die kommenden Bezirksmeisterschaften in Tiengen. Den gesamten Kampfverlauf über ließ der JC Zimmern keinen Zweifel darüber aufkommen, wer die Matte als Sieger verlassen wird. Julia Haller (- 30 kg) und Sophia Haller (- 33 kg) brachten den JC Zimmern durch vorzeitige Ippon-Siege schnell mit 2:0 in Führung. Nachdem auch noch Anna Lena Bodmer (- 36 kg) und Alina Spiegelberg (- 40 kg) ihre Kämpfe für sich entscheiden konnten, lag der JC Zimmern bereits uneinholbar mit 4:0 vorne. Samira Schöller steuerte in der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 44 kg einen weiteren Punkt bei. Die beiden höchsten Gewichtsklassen des JC Zimmern blieben diesmal unbesetzt, so dass ein Ehrenpunkt in der offenen Gewichtsklasse über 52 kg an die Villinger abgegeben werden musste. Die JCZ-Mannschaft hofft nun, sich im Schwergewicht noch einmal mit einigen Fremdkämpfern verstärken zu können, um auf den kommenden Bezirksmeisterschaften mit voller Kraft anzugreifen.