Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Hochklassiger Sport garantiert

Von
Der Tailfinger Jannik Maute (TC Weissenhof Stuttgart) ist bei den U21-Herren an Position drei gesetzt.Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Zum ersten Mal finden am kommenden Wochenende auf der Anlage der TG Ebingen Baden-Württembergische U21-Meisterschaften statt. Da viele aufstrebende Tennistalente aufschlagen, sind hochklassige und spannenden Matches garantiert

(khk). Ein, zum Unverständnis von Oberschiedsrichter Charly Kommer, kleines Feld geht bei den Damen an den Start, und so fliegen in dieser Konkurrenz die ersten Aufschläge erst am Samstag übers Netz. Topfavoritin ist Antonia Blattner vom TEC Waldau Stuttgart, die immerhin auf Platz 173 der deutschen Damen-Rangliste steht. Auf Setzposition zwei folgt die 15-jährige Stefanie Schmid vom TC Tübingen vor der gleichaltrigen Marie Vogt vom TC Bernhausen.

Bereits auf Platz vier steht dann ein ganz großes Talent, denn Valentina Steiner (TEC Waldau) errang erst vor wenigen Tagen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften den Vizemeistertitel in der Altersklasse U14. Als Geheimfavoritin hat sich aber am vergangenen Wochenende Melissa Ercan vom TC Rot-Weiß Baden-Baden herauskristallisiert. Denn sie gewann als Ungesetzte das hochkarätig besetzte Ranglistenturnier beim TC Ruit und schlug dabei Favoritinnen wie die an eins gesetzte Fabienne Gettwart (Eschborn/DTB 83) sowie mit Meggie Raidt (Sindelfingen/DTB 138) und im Endspiel die Bietigheimerin Mia Mack (DTB 141), die vor wenigen Wochen im Endspiel des Zollern-Alb-Tennis-Turniers aufschlug . Zum engeren Favoritenkreis zählen aber auch noch Angelina Flachs (TC Berkheim) und Isabel Löprich (TA VfL Sindelfingen). Vor großen Aufgaben stehen die beiden Hechingerinnen Larissa Sauter und Delia Maier, aber vielleicht können die beiden doch für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Stark und ausgeglichen präsentiert sich das Teilnehmerfeld bei den Herren, denn die acht Gesetzten bewegen sich in der nationalen Rangliste zwischen den Plätzen 269 und 556. Top-gesetzt ist Tobias Rief vom TC Doggenburg vor Luis Dobelmann vom TC Winnenden, Joshua Roth (TA SV Böblingen) und dem stark verbesserten Tailfinger Jannik Maute, der inzwischen für den TC Weissenhof Stuttgart aufschlägt. Auf den weiteren Setzpositionen folgen Lasse Pörtner vom TC Kirchheim/Teck, Regionalligaspieler Michael Walser (TC Bad Schussenried), Felix Feyhle (TC Ludwigsburg) und der Bochinger Marc Mail, der zwischenzeitlich beim TV Reutlingen gelandet ist. Paul Claußen vom TC Hechingen und der an den vergangenen beiden Wochenenden stark auftrumpfende Niklas Plath von der TG Ebingen können an einem guten Tag Hecht im Karpfenteich spielen.

Die Vorrundenspiele beginnen am Freitag 14 Uhr, sie werden am Samstag um 10 Uhr fortgesetzt. Die Halbfinale werden am Sonntag ab 10.30 Uhr ausgespielt, gegen 13.30 Uhr geht es in den Finalpaarungen um die Baden-Württembergischen Meistertitel. Umrahmt werden die Titelkämpfe am Sonntag von einem LK-Tagesturnier für Herren.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.