Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Herren A warten mit Überraschungen auf

Von
Eine Klasse für sich bei den Herren B war Lokalmatador Alexander Bailer, der ohne Satzverlust das Turnier gewann. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

(khk). An drei Tagen wurden bei den 7. Tiefental Open des TC Burladingen bei teils extremen Bedingungen toller Tennissport geboten, was auch von den zahlreichen Zuschauern entsprechend honoriert wurde.

Standen der Freitag und der Samstag noch im Zeichen der Hitzewelle, musste am Sonntag ab den Finalspielen in der Halle in Tailfingen weiter gekämpft werden.

In der oberen Hälfte rechtfertigte die Reutlingerin Franziska Eitle ihre Topposition, auch wenn sie im Halbfinale beim 3:6,6:3,10:4 gegen die Ebingerin Amelie Braun Schwerstarbeit verrichten musste. Die an Position zwei gesetzte 15-jährige Marika Müller vom TEC Waldau hatte bis zum Finale den wesentlich schwierigeren Weg zu bewältigen. Das Finale in der Halle bot vor allem im ersten Satz Spannung pur. Müller setzte sich schnell mit 3:0 ab und lag dann aber nach rund einer Stunde plötzlich mit 4:5 zurück. Sie berappelte sich aber dann, ging mehr Risiko und demoralisierte ihre Gegnerin Eitle vor allem mit ihrer harten Vorhand und sicherte sich mit 7:6,6:1 ihren ersten Turniersieg in Burladingen. Die Lokalmatadorinnen Sarah Pfister und Sabrina Wunder-Dietrich mussten sich in diesem starken Feld bereits nach der ersten Runde verabschieden.

Die Herren A warteten mit überraschenden Ergebnissen auf, und so war im Halbfinale kein einziger Gesetzter mehr vertreten. Topfavorit Alexander Stähle (TC Kusterdingen) unterlag dem Jugendspieler Samuel Hartung. Mitfavorit Patrick Putsch aus Villingen war gegen den überragend aufspielenden 16-jährigen Jan Trautwein chancenlos. Auch Fabian Sauter vom TC Tailfingen unterlag, knapp mit 6:2,2:6,4:10 gegen den jungen Donaueschinger Philipp Federle. Lokalmatador Markus Maier unterlag etwas unerwartet dem stark auftrumpfender Schömberger Christian Schmid mit 4:6,2:6.

Trautwein zeigte dann in der oberen Hälfte beim souveränen 6:3,6:3 gegen Hartung seine Klasse. Im Bruderduell in der unteren Hälfte setzte sich Andreas Schmid mit fast fehlerlosem Tennis klar mit 7:5,6:3 gegen Christian Schmid durch. Trautwein startete im Finale furios und schien seinen Schömberger Kontrahenten bis zum 5:2 förmlich hinwegzufegen. Doch dieser besann sich auf seine Kämpferqualitäten, agierte nun aggressiver und unterlag knapp mit 6:7,3:6.

Die Herren B standen ganz klar im Zeichen des Lokalmatadoren Alexander Bailer. Obwohl ungesetzt, gab er bis zum Finale keinen einzigen Satz ab, trumpfte mit tollem Serve and Volley Spiel auf und ließ auch im Halbfinale dem Gesetzten Philipp Kammerer (TC Ammerbuch) beim 6:2,6:2 keine Chance. Genau so stark agierte in der unteren Hälfte der 16-jährige Julian Mahl vom TC Sigmaringen. Aber auch er war im Finale beim 6:2,6:2 gegen den souverän spielenden Bailer chancenlos.

Bei den Herren C dominierten die an drei und vier gesetzten Florian Hörnlein (TC Burladingen) und Pascal Bruhn (SPG Sonnenbühl), die ohne Satzverlust ins Finale marschierten. Bruhn ließ aber auch hier nichts anbrennen, spielte in der Halle mutig weiter und sicherte sich mit 6:1,6:2 den Turniersieg.

Einen sehr guten Eindruck hinterließ aber auch Florian Hipp aus Burladingen, denn er unterlag erst im Halbfinale dem später Turniersieger. Überragender Teilnehmer bei den Herren 60 war mit zwei Siegen der für den TC Nusplingen aufschlagende Dieter Titze.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.