Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Helmut Riegger: Erfolgreiche Sportler im Kreis Calw sind Vorbilder

Von
Die Tanzfreunde Althengstett überzeugten das Publikum mit einem rassigen Programm. Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder Bote

Bei der Sportgala in Althengstett wurden zahlreiche Sportler aus dem Sportkreis Calw für ihre herausragenden Leistungen im Kalenderjahr 2017 ausgezeichnet. Erneut wurden die Ehrungen von Stefan Lubowitzki moderiert. Der erfahrene Event- und Sportmoderator aus Stuttgart betonte: "Sport macht glücklich".

Für den neuen Sportkreispräsidenten Matthias Leyn war der gut dreistündige Ehrungsmarathon in der Althengstetter Festhalle nicht nur eine echte Premiere, sondern zugleich auch ein "sehr wichtiger Abend, um herausragendes sportliches und ehrenamtliches Engagement zu würdigen".

Dabei bezeichnete Matthias Leyn das Ehrenamt sowie die Vereine als "unverzichtbare Stützen des Gemeinwesens". Mit Blick auf die lange Liste der zu ehrenden Sportler sprach er von "fantastischen Ergebnissen, auf die wir im Sportkreis stolz sind."

Als Hausherr machte Bürgermeister Clemens Götz die Bedeutung des Sports auch daran fest, dass 3500 der rund 8000 Einwohner Althengstetts Mitglieder in einem Sport treibenden Verein sind. Deshalb will der Gemeinderat demnächst auch die Sportförderung deutlich anheben. Clemens Götz betonte: "Unsere Gemeinde steht hinter dem Sport."

Grußworte kamen auch aus dem politischen Raum: So zollte CDU-Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel den Leistungen der erfolgreichen Sportler hohen Respekt. Gleichzeitig unterstrich er die wichtige Rolle der Vereine in der Kinder- und Jugendarbeit. Erfreulich fand es Hans-Joachim Fuchtel zudem, "dass der Sportkreis Calw mit Matthias Leyn wieder einen erstklassigen Vorsitzenden bekommen hat".

Dass man Sport auch am Bildschirm treiben kann, machte die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken als Digitalpolitikerin deutlich. "Sport und Bildschirm sind nicht unbedingt Gegensätze - und da kommt was Neues", erklärte Saskia Esken mit Blick auf die wachsende Bedeutung des E-Sports.

Für den Landtagsabgeordneten Klaus Dürr (AfD) wären die sportlichen Erfolge in den Vereinen ohne die vielen Ehrenamtlichen nicht möglich. Deshalb müsse die Politik die Rahmenbedingungen dafür schaffen, "dass das Ehrenamt eine Zukunft hat".

Wie Landrat Helmut Riegger unterstrich, könnte die Politik das gar nicht leisten, was in den Vereinen für die Gemeinschaft erbracht wird: "Deshalb "sind die Ehrenamtlichen diejenigen, die die Gesellschaft weiterbringen." Bei dieser Gelegenheit ließ Helmut Riegger nicht unerwähnt, dass die Sportler im Kreis Calw auch Vorbilder seien.

Wenn die Sportler im Kreis Calw ausgezeichnet werden, stehen immer auch fetzige Darbietungen auf dem Programm. In diesem Jahr erhielten die Tanzfreunde Althengstett viel Beifall, die neben Zumba auch "The Naughties" und die die Breakdancer "Nexxt Move" auf der Bühne präsentierten.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading