Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Hechinger Herren triumphieren

Von
Florian Mayer scheiterte mit dem TC Blau-Weiß Rottweil im Finale gegen den TC Hechingen. Fotos: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Der TC Hechingen bei den Herren und der TC Oberstenfeld bei den Damen – so heißen die Sieger der 26. Auflage des Rosenfelder Sparkasse-Teamcups. Von Freitag bis Sonntag hatten sich die Mannschaften beim Turnier der TG Rosenfeld wieder klasse Partien geliefert.

"Das war ganz besonderer Teamcup. Wir hatten über drei Tage Kaiserwetter, hochklassig besetzte Felder und demzufolge auch viele fantastische Matches. Das Turnier trägt den Beinamen ›regionaler Daviscup‹ zu Recht," sagt Turnierleiter Martin Sülzle.

Einziges Ärgernis: Im Damenwettbewerb kreuzte die Durlacher Spielerin der SG Vaihingen/Durlach am Sonntag nicht mehr auf, weil sie an einem anderen Turnier teilnahm. "Das haben wir in 26 Jahren noch nie erlebt. Das ist höchst unsportlich", so Sülzle. Die Konsequenz: Die Damen vom TC Oberstenfeld zogen kampflos ins Endspiel ein. Im zweiten Halbfinale standen sich der TC Hechingen II und der TC Tübingen gegenüber. Die Tübingerinnen gewannen beide Einzel, das nun bedeutungslose Doppel wurde nicht mehr gespielt. Im Finale entschieden die Oberstenfelderinnen Michaela Waker und Anna-Lena Gundermann die beiden hochklassigen Einzel für sich. Damit sicherte sich die TCO-Damen zum zweiten Mal nach 2016 den Teamcup. "Wir haben gut mitspielen, aber Obertstenfeld hat verdient gewonnen", sagte Jule Burkhardt, Nummer eins des Tübinger Teams nach dem Finale. Auf den weiteren Plätzen folgten Hechingen II, die SG Vaihingen/Durlach der TC Empfingen, der TC Hechingen I, der TEC Waldau, der TC Rot-Weiß Tuttlingen, der TC Herrenberg, der TC Oberndorf und die SG Hechingen/Rosenfeld.

Eine Nebenrunde spielten vier Teams am Sonntag auf der Anlage in Balingen aus. Die ging an das Team vom TEC Waldau vor Tuttlingen, Urbach und Empfingen.

In den Halbfinals der Herren trafen der TC Blau-Weiß Rottweil und der SV Böblingen sowie der TC Hechingen und Titelverteidiger TC Nicolai Konstanz aufeinander. Rottweils Nummer eins, Florian Mayer, und der Deutsche Jugendmeister Nic Wiedenhorn lieferten sich ein sehenswertes Duell, mit dem besseren Ende für den Rottweiler. Zwar gewann Böblingen das Doppel deutlich mit 6:1 und 6:3, aber Rottweil entschied auch das zweite Einzel für sich. Im zweiten Halbfinale setzten sich Robin und Christopher Riethmüller (TC Hechingen) im Match-Tiebreak mit 10:6 gegen das Konstanzer Doppel durch, TCH-Kapitän Pascal Domnik gewann gegen Dennis Beermann und Nico Dreer gegen David Rebholz.

Im Showdown um den Teamcup positionierte Rottweil seine Besten im ersten Einzel und im Doppel. "Die zwei Punkte wollen wir auf alle Fälle gewinnen", so Teamchef Sven Mayer. Der Plan schien aufzugehen. Florian Mayer führte im ersten Einzel gegen Domnik, und das Doppel lief klar zu Gunsten der Rottweiler. Im zweiten Einzel punktete Dreer für Hechingen gegen Steffen Steuer. Im ersten Einzel wendete sich das Blatt. Domnik wurde immer stärker und verwandelte seinen ersten Matchball zum 6:3 und 6:2. Damit ging der Teamcup bei den Herren zu ersten Mal an den TC Hechingen. "Dieses Mal haben wir richtig aufgestellt. Im Gruppenspiel hatten wir falsch taktiert und gegen Rottweil verloren und sind als bester Gruppenzweiter gerade noch ins Halbfinale gekommen", sagte Domnik.

Die Plätze fünf bis neun belegten Bernhausen, Tübingen, Villingendorf, Spaichingen und Neufra.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.