Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Geglückter Abschluss

Von

Mit dem zweiten Platz hat das Speed Cat Racing Team mit Leoni Stiem (Hagnau) und Copilotin Anika Warnke (Empfingen) bei der ADAC 3-Städte-Rallye im niederbayrischen Bäderdreieck in der kleinsten Division den zweiten Platz belegt.

Insgesamt 12000 Zuschauer und Fans verfolgten die Driftkünste der 120 Teams aus elf Nationen. Neben der DRM (Deutsche Rallye Meisterschaft) zählt die ADAC 3-Städte-Rallye unter anderem auch zum ADAC Rallye Masters, dem Mitropa Rally Cup und dem ADAC Opel Rallye Cup.

Große Aufholjagd am zweiten Renntag

Steim/Warnke starteten nach den ersten vier Wertungsprüfungen auf Rang vier von achtern Startern in der Division 6. Umso größer war der Jubel, als sie sich tags darauf von Prüfung zu Prüfung steigern konnten. Insgesamt vier Divisionsbestzeiten reichten aus, um sich weitere zwei Plätze nach vorne zu kämpfen.

Der Ford Puma wurde perfekt vom Mechaniker-Team um Klaus Heitele und Matthias Köhler vorbereitet. Stolz und überglücklich feierte das ganze Team so einen furiosen Saisonabschluss mit dem zweiten Platz hinter Tarek Hamadeh-Spaniol (Saarbrücken) im Suzuki Swift und vor Toni Mosel (Neuwürschnitz) im Renault Twingo in der kleinsten Division.

Gewonnen hat die Rallye Fabian Kreim im Skoda Fabia R5 und wurde damit auch deutscher Meister 2016.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.