Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Foxes geben nicht auf

Von
Max Ott (rechts) und die Foxes hatten ordentlich Gegenwehr. Archiv-Foto: Wasserbauer Foto: Schwarzwälder Bote

RELEGATION Black Forest Foxes – Kuchen Mammuts 13:25. (pr/sah). Am Samstag war es soweit: Die Mammuts aus Kuchen gastierten auf der Birre bei den Black Forest Foxes im Relegationshinspiel. Für die Foxes ging es um nicht weniger als eine gute Grundlage, um den Aufstieg in die Bezirksliga noch möglich zu machen.

Im ersten Drive gelang es den Foxes, den Ball des Mammut-Quarterbacks kurz vor der eigenen Endzone zu intercepten. Doch auch die Offense der Foxes musste nach drei Spielzügen wieder vom Feld. Zu Beginn des zweiten Viertels war es ein 30-Yard-Run von Patrick Reichel, der zwar gestoppt wurde. Pascal Ulmer machte aber mit einem Field Goal die ersten Punkte auf dem Scoreboard perfekt.

Im darauffolgenden Drive hielt die Defense den Gegner von der eigenen Endzone fern, ein Fehler in den Special Teams war jedoch verheerend. Nach dem Punt wurde von den Foxes ein Fair Catch angezeigt, doch der Ball konnte nicht gefangen werden, die Mammuts sicherten sich diesen wenige Yards vor der Endzone. Der darauffolgende Pass konnte angebracht, doch der PAT nicht verwandelt werden. So stand es 3:6. Die Foxes wurden daraufhin nervöser, die Offense wollte nicht ins Rollen kommen. So waren es wieder die Mammuts, die als nächstes einen Touchdown erzielte. Der Halbzeitstand lautete somit 3:12.

Nach dem Beginn der zweiten Hälfte ermöglichte ein Fumble den Mammuts eine gute Ausgangsposition. Die Foxes-Defense wehrte die Pässe des Quarterbacks ab, allerdings fand sie keine Möglichkeit, seine Läufe zu stoppen. So war es ein Rushing Touchdown, der das Scoreboard auf 3:18 stellte. Zwar erzielten die Foxes ein weiteres Field Goal durch Ulmer, doch der Quarterback der Mammuts marschierte weiter, erzielet abermals einen Rushing Touchdown und erhöhte auf 6:25.

Die Foxes gaben sich noch nicht geschlagen. Durch einen Quarterback-Sneak von Lukas Haist erzielten sie noch einen Touchdown zum 13:25. Die Chance auf den Aufstieg ist damit noch nicht erloschen –­ zwölf Punkte trennen die Foxes von ihrem großen Ziel.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.