Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Flözlinger Nachwuchs gewinnt Edelmetall

Von
Volle Konzentration bei Samuel Wolf vom SV Flözlingen, der bei seinem erst zweiten Wettkampf mit persönlichen Bestleistungen aufwartete. Auch sein Trainer Philipp Meyer (rechts) ist angespannt. Foto: Frei Foto: Schwarzwälder Bote

Mit fünf Medaillen (dreimal Silber und zweimal Bronze) kehrte der SV Flözlingen von den baden-württembergischen Meisterschaften der Kinder und Schüler im Gewichtheben aus Nagold zurück. Aufgrund der aktuellen Situation fand diese erstmals an vier Standorten gleichzeitig statt und wurde mittels einer Onlinekonferenz absolviert.

Der SVF reiste mit sieben Jungen und Mädchen nach Nagold. Matteo Hils und Jonas Bick absolvierten an diesem Tag ihren ersten offiziellen Wettkampf. Die Viertklässler überzeugten mit jeweils sechs gültigen Versuchen und mehreren Bestleistungen. Jonas belegte in einer starken Gruppe den siebten Platz und bei Matteo reichte es sogar für Platz drei.

Fabio Ippolito und Jana Ohnmacht liefern perfekten Wettkampf

Einen perfekten Wettkampf lieferten Jana Ohnmacht (12 Jahre) und Fabio Ippolito (15) ab. Beide brachten alle ihre Versuche in die Wertung und verbesserten ihre Leistung deutlich. Jana Ohnmacht stellte mit 36kg im Reißen und 47kg im Stoßen gleich mehrere Bestleistungen auf und erkämpfte sich so den dritten Platz. Bemerkenswert sind zudem die bereits erreichten 42 Relativpunkte. Ähnlich lief es auch bei Fabio. Er war einer der letzten Heber des Tages und machte mit 57kg im Reißen und 80 kg im Stoßen auf sich aufmerksam. Damit verbesserte er seine Zweikampfleistung um starke acht Kilogramm und wurde baden-württembergischer Vizemeister.

In der Gewichtsklasse bis 40 und bis 45 Kilogramm gingen Mika Mauch (9) und Clara Cursio (11) an die Hanteln. Mit 22kg im Reißen und einer neuen persönlichen Bestleistung im Stoßen mit 30 kg wurde Mika ebenfalls baden-württembergischer Vizemeister. Clara brachte eine Leistung von 23kg im Reißen und 32kg im Stoßen in die Wertung und sicherte sich somit die Silber-Medaille. Auch sie erreichte bereits 29 Relativpunkte.

In der vierten Gruppe lieferte sich Samuel Wolf (14) in seinem erst zweiten Wettkampf ein spannendes Duell mit seinen Gegnern und stellte gleich mehrere Bestleistungen auf. Nach dem Reißen standen 36kg zu Buche, was einen Rückstand von zwei Kilogramm auf die Konkurrenz bedeutete.

Die Jugendtrainer Philipp Mayer und Florian Seelinger pokerten hoch und schickten Samuel an 48kg im Stoßen aufzulegen. Samuel bewältigte die Last souverän und überholte damit im Moment seine Gegner. Doch diese brachten ebenfalls ihren nächsten Versuch in die Wertung, was den Wettkampf ganz knapp gegen Samuel entschied.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.