Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Carolin Waldvogel übernimmt den Vorsitz im Kreis Neustadt

Von
Der neue Kreisvorstand (von links): Bernhard Ilg, Michaela Straub, Olaf Thor, Mathias Wehrle, Carolin Waldvogel, Benedikt Schlicker, Ottmar Heiler und Kevin Längin Foto: Heiler Foto: Schwarzwälder Bote

(h). Carolin Waldvogel vom TV Lenzkirch übernimmt für die zwei nächsten Jahre den Vorsitz des Leichtathletikkreises Neustadt. Beim diesjährigen Kreistag in Neustadt löste sie den bisherigen Vorsitzenden Ottmar Heiler ab, der ihr als Stellvertreter beim Einstieg an die Spitze des kleinsten Kreises in Baden mit Rat und Tat zur Verfügung stehen wird.

Waldvogel konnte in ihrem Verein die Leitung der Abteilung in andere Hände übergeben und damit Heiler als Kreisvorstand beerben, der als Vizepräsident des badischen Leichtathletik-Verbands andere Verpflichtungen hat und im Kreis als Sportwart, Pressewart und Stützpunkttrainer sich weiteren Aufgaben widmet.

Erfolgreiches Jahr

Wiedergewählt wurden einstimmig Kampfrichterwart und Statistiker Mathias Wehrle, Kassenwart Franz Wehrle und die Beisitzer Bernhard Ilg (LG Eisenbach-Bubenbach) und Lehrwart Michaela Straub (TV Lenzkirch). Als neuer Beisitzer wird Olaf Thor vom TuS Bonndorf dem Kreis zur Verfügung stehen. Kevin Längin vom TV Neustadt, Jakob Uhrhan und Niklas Leber vom TB Löffingen wollen den Kreis als Jugendvertreter repräsentieren.

Im Laufe der Versammlung konnten die Vertreter der Vereine auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken. Von den Meisterschaften auf regionaler Ebene bis hin zu den Deutschen Meisterschaften waren Aktive, Senioren und Jugendliche vertreten. Auch in der Organisation von Veranstaltungen zeigten sich die Kreisvereine mit ihren Mitarbeitern sehr gut aufgestellt. Höhepunkt war der Kreisvergleichskampf der Schüler am 3. Oktober im Löffinger Haslach-Sportpark, an dem rund 250 Schülerinnen und Schüler aus sechs Kreisen Südbadens teilnahmen. Nur neun Tage später traf sich der Landesverband mit den Repräsentanten der 17 Kreise sowie vielen Ehrengästen in der Halle des Löffinger Ortsteils Bachheim zum dem alle drei Jahre stattfinden Verbandstag. Zu Beginn gedachten die Delegierten Clarita Wehrle vom SV Kappel, die überraschend verstorben war. Sie war zusammen mit ihrem Ehemann Franz Garant für die perfekte Ausrichtung der Waldlaufmeisterschaften. In einer Gedenkminute wurde auch an Hans Motzenbäcker, über viele Jahre Präsident des Verbandes war, sowie an den "Weißen Blitz" Heinz Fütterer erinnert, der mehrfach den Kreis besucht hatte.

In seinem Rückblick präsentierte Sportwart Ottmar Heiler die erfolgreichsten Sportler der vergangenen Saison. Anna-Lena Gamp und Simon Hoenen vom TV Lenzkirch waren die Sportler des Jahres. Niklas Leber, Yannik Winterhalder und Milot Kornell vom TB Löffingen, Lea Straub und Marco Waldvogel vom TV Lenzkirch sowie Alina Herr, Dennis Heizmann, Lara Hackenjos und Thomas Schmitt vom TV Neustadt erhielten eine Auszeichnung als beste Nachwuchsathleten des vergangenen Jahres. Janice Waldvogel vom TV Lenzkirch, Ottmar Heiler, Elke und Thomas Pleil vom TB Löffingen waren bei den Aktiven und Senioren besonders erfolgreich.

Besondere Dankesworte gingen an Jugendleiter Steven Hellmann (TV Lenzkirch/TV Neustadt) und seinen Helfern aus den Vereinen für die Aufstellung und Betreuung der Mannschaften des Kreisvergleichskampfs. Die neun Wettkämpfe auf Kreisebene konnten dank guter Organisation problemlos durchgeführt werden. Dazu kamen fünf Veranstaltungen im Rahmen der Kinder-Leichtathletik für die jüngsten Altersklassen.

Umfangreiche Bestenliste

Der Löffinger Matthias Wehrle hatte zum Saisonende mit Hilfe neuer Medien die umfangreiche Kreisbestenliste erstellt. Seit drei Jahren werden alle Ausschreibungen und Ergebnisse über die Plattform LAV.DE eingestellt. Dies erleichtere die schnelle Aktualisierung der Bestenliste, so Wehrle. E war bei vielen regionalen und überregionalen Meisterschaften als Schiedsrichter im Einsatz und betreute auch die elektronische Zeitmessanlage aus Löffingen bei allen Kreisveranstaltungen. Für die Betreuung der Anlage werden fachkundige Helfer aus den Kreisvereinen gesucht.

Neben dem Rückblick auf die sportlichen Veranstaltungen und Höhepunkte der vergangenen Saison stand die Saisonplanung 2020 im Mittelpunkt der Versammlung. Mit dem Nachbarkreis Schwarzwald-Baar werden gemeinsame Meisterschaften ausgetragen. Bereits am kommenden Sonntag soll ein Kampfrichter-Grundkurs in Neustadt angeboten werden. Meldungen dafür können noch erfolgen.

Betroffen zeigten sich Vereinsvertreter von der Absage des Freiburger Marathons – bisher wurden etwa 12000 Starter aus dem In- und Ausland gemeldet – sowie des gleichzeitig ausgetragenen Endkampfs der Kinder-Leichtathletik in der Freiburger Messe, zu dem sich auch Teams aus dem Kreis qualifiziert hatten. Die Auswirkungen der Ausbreitung des Corona-Virus führen auch zu einer Verschiebung der für Anfang April geplanten Waldlaufmeisterschaften.

In der im Herbst stattfindenden Arbeitstagung soll ein Konzept für ein regelmäßiges Stützpunkttraining für die Schülerklassen U12 und U14 diskutiert und umgesetzt werden. Man folgt damit einem aktuellen Konzept des Verbands.

Besondere Dankesworte gingen an die Sparkassen, die die Talentförderung wie in den vielen Jahren zuvor tatkräftig unterstützten. Anerkennung fand die seit über vier Jahrzehnten bestehende Unterstützung der Jugendarbeit durch den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Die Mittel fließen über den Sportkreis ohne jegliche Abzüge direkt an die sporttreibenden Vereine. Diese finanzielle Unterstützung und auch die stimmungsvolle jährliche Ehrung der besten Sportler (in diesem Jahr am 15. Mai in Stegen) seien im ganzen Land einzigartig.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.