Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Calwer Berglauf-Cup-Serie 2017 mit neuem Teilnehmerrekord

Von
Die besten drei Frauen und drei Männer der Gesamtwertung bei der Siegerehrung. Foto: Keppler Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Die Sieger des Calmbacher Jägerhüttenberglaufes Tamara Walter von der LG Calw und Roland Golderer vom RSV Schwalbe Ellmendingen sind auch die Gewinner des 6. Calwer-Berglauf-Cups 2017.

Insgesamt 709 Zieleinläufe bei den acht Veranstaltungen bedeuten erneut Teilnehmerrekord. In die Gesamtwertung kamen dieses Jahr 53 Sportler. Sie mussten mindestens fünf Rennen absolviert haben. Bei mehr Teilnahmen konnten schlechtere Resultate gestrichen werden.

Acht abwechslungsreiche und gut organisierte Bergläufe innerhalb eines einzigen Sportkreises dürfte es sonst wohl nirgendwo in Deutschland geben

Nach dem zweiten Platz in Stammheim, den Siegen in Schömberg, Altbulach und Oberkollbach hätte im schlechtesten Fall ein sechster Rang in Calmbach für Tamara Walter zum Gesamtsieg gereicht. So jedoch gewann die Calwerin, die im nächsten Jahr für den VfL Ostelsheim an den Start geht, mit sechs Punkten souverän erstmals die Gesamtwertung des Berglaufcups.

Wieder ging es dagegen eng her im Kampf um Platz zwei. Christine Holdermann (SZ Bad Herrenalb/14 Punkte/ 1.W50) lag punktgleich vor Claudia Waidelich (SZ Calmbach/1.W45) auf Grund der direkten Vergleiche. 2016 war die Platzierung noch umgekehrt gewesen.

Die Plätze vier bis acht belegten Birgit Ohngemach (SC Neubulach/24/2.W45) Uta Groeper (TSV Kuppingen/31/ 1.W40), Helga Robatzek (LT Altburg/39/2.W50), Viktoria Zelßmann (TSV Kuppingen/ 40/1.WU18) und Tanja Haisch (SV Oberkollbach/56/ 2.W40). Weitere Klassensiege gab es für Sabine Kusterer (SV Oberkollbach/73/W60) und Gerlinde Kienzler (LT Altburg/75/W55).

Nachdem mäßigem Beginn in Stammheim mit Platz zwölf, steigerte sich Roland Golderer und siegte in Schömberg und Bad Herrenalb, wurde Zweiter in Oberkollbach und gewann das entscheidende Rennen in Calmbach. Mit 17 Punkten holte er nach Platz zwei in den Jahren 2014 und 2016 jetzt den Gesamtsieg.

Vorjahressieger Daniel Kirchenbauer (SV Oberkollbach/1. M35) musste sich punkgleich geschlagen geben, da er im direkten Vergleich vier Mal den Kürzeren gezogen hatte. Die nächsten Ränge belegten seine Mannschaftskameraden Christian Dihlmann (22/1.M) und Domenik Behnke (25/2. M35). Auf den Plätzen fünf, sieben und acht lagen mit Armin Gotsch (37/1.M45), Gunther Moll (51/3.M45) und Oliver Wendel (62/1.M50) drei Läufer des VfL Ostelsheim. Dazwischen schob sich auf Rang sechs noch Ulrich Ohngemach (SC Neubulach/44). Er erreichte dank seiner Streichresultate Platz zwei in der Klasse M45.

In der Jugendklasse MU16 musste sich Vorjahressieger Sven Füller (WSV Schömberg/8 Punkte) dem Nachwuchstalent Paul Schmid (5) vom TSV Wildbad geschlagen geben. Die weiteren Klassensieger sind Jakob Waidelich (SZ Calmbach/100/MU20), Matthias Vetter (VfL Ostelsheim/119/M30), Matthias Zelßmann (TSV Kuppingen/140/MU18), Günter Krehl (VfL Ostelsheim/155/M65), Horst Rosenfelder (LT Altburg/192/M55), Walter Haselmaier (SV Rotfelden/212/M60) und der mit 70 Jahren älteste Läufer Walter Wiedenmann (314/M70).

Die Sieger erhielten Wanderpokale, die Carmen und Stefan Keppler von der Laufgarage selbst kreiert und gesponsert hatten. Bei allen 8 Rennen erreichten Christian Dihlmann, Thomas Biskic (SV Oberkollbach/2. M40) und Horst Rosenfelder das Ziel.

2018 wird der Calwer-Berglauf-Cup mit allen bisherigen Veranstaltern und gleichbleibenden Regularien in seine 7. Auflage gehen.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading