Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Bronzemedaille für Ostelsheimerin Sabine Heubach

Von
Schnell unterwegs und mit Bronze belohnt: Sabine Heubach vom VfL Ostelsheim. Foto: Krehl Foto: Schwarzwälder Bote

Das Sportgelände in Pliezhausen stand für zwei Tage ganz im Zeichen der nationalen und internationalen Leichtathletik. Seit Jahren trifft sich in dem Städtchen am Rande des Schönbuchs die Elite der Läufer zum Meeting der "Krummen Strecken".

Dieses Jahr wurden am Vortag die deutschen Meisterschaften über 10 000 Meter an den gleichen Veranstalter vergeben. Sabine Heubach vom VfL Ostelsheim hat einen Glanztag erwischt konnte in der Klasse W50 die Bronzemedaille erkämpfen.

Für den VfL Ostelsheim hatten vier Athleten die hochgesteckten Normen für diese Meisterschaft erfüllt, die erstmals in Baden-Württemberg ausgetragen wurde. Doch neben Sabine Heubach konnte nur ihr Teamkamerad Edmund Schlenker an den Start gehen.

Bei 28 Grad wurde das Rennen der Seniorinnen am frühen Nachmittag als erstes gestartet. Obwohl nicht als Hitzeläuferin bekannt, begann Sabine Heubach hoch motiviert. Im ersten Drittel des Laufes konnte sie den Kontakt zur Zweitplatzierten ihrer Altersklasse herstellen.

Im weiteren Verlauf des Rennens musste sie die Konkurrentin jedoch wieder ziehen lassen und lief mit 48:09,4 Minuten schließlich auf dem Bronzeplatz ins Ziel.

Mit diesem Erfolg konnte Sabine Heubach mit ihrer ersten DM-Medaille für ihren neuen Verein die inzwischen 27-jährige Erfolgsgeschichte des VfL Ostelsheim fortschreiben. Seit 1991 holten die Leichtathleten des Vereins insgesamt 133 Gold-, Silber- und Bronzemedaille bei deutschen Titelkämpfen.

Die Senioren der Altersklassen über 60 Jahre starteten bei ähnlichen Bedingungen. Edmund Schlenker hatte im Vorfeld des Wettkampfs schon mit Verletzungsproblemen zu kämpfen gehabt. So begann er äußerst kontrolliert, lag zwar in seiner Altersklasse M70 in Führung, musste dann aber nach etwa drei Kilometern das Rennen beenden.

Die auf höchstem Niveau organisierte Veranstaltung wurde mit weiteren Wettbewerben fortgesetzt, um am Abend bei wesentlich besseren Bedingungen mit den Hauptläufen der Frauen und der Männer ihren sportlichen Höhepunkt zu erreichen.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading