Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sonstige Assmann startet bei der EM

Von
Tim Assmann ist bereit für die Europameisterschaft in Schweden. Foto: Heinrich Foto: Schwarzwälder Bote

(he/gun). 800-Meter-Läufer Tim Assmann vom TV Villingen startet ab diesem Freitag bei den U20-Europameisterschaften in Boras (Schweden).

Nachdem Assmann Ende Juni die letzte Qualifikationshürde genommen hatte, erfolgte zu Beginn der vergangenen Woche die Nominierung für die U20-EM. Insgesamt haben sich 25 Sportler über die 800 Meter qualifiziert.

Am Freitag finden ab 10.35 Uhr die drei Vorläufe statt, für das Finale am Sonntag (18 Uhr) qualifizieren sich die jeweils die beiden Laufbesten. Dazu kommen zwei weitere Zeitschnellste.

Tim Assmann ist mit seiner Saisonbestzeit von 1:49,82 Minuten derzeit 16. der europäischen U20-Rangliste. Da aber bei Meisterschaften über die Mittelstrecke häufig nicht voll auf Tempo gelaufen wird, hat der junge Villinger durchaus Chancen, bei einem Spurtrennen das Finale zu erreichen, wenngleich dies sehr schwer werden wird. Die Bestenliste führen gleich vier Briten an. Max Burgin (1:45,36 Minuten), Ben Pattison (1:46,71), Oliver Dustin (1:46,84) und Finley McLear (1:47,33) haben die beiden Stadionrunden bisher am schnellsten bewältigt.

Tim Assmann ist schon seit Montag zur Akklimatisierung in Schweden. Sein Trainer Gert Heinrich reiste dann am Donnerstag rechtzeitig zu den Wettkämpfen an, wobei bei internationalen Meisterschaften ausschließlich die Bundestrainer die Athleten betreuen.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.