Der Villinger Adrian Engstler hat sein erstes EM-Etappenziel erreicht. Foto: Eibner Foto: Schwarzwälder Bote

(mib). Adrian Engstler (TV Villingen) hat bei der U20-EM in Tallinn (Estland) über die 800 Meter das Halbfinale erreicht. Damit schaffte der 18-jährige deutsche Vizemeister sein erstes selbst vorgegebenes Etappenziel in Tallinn. Im Vorlauf am Freitag hatte sich der Abiturient zunächst im hinteren Teil des Feldes aufgehalten. Mit dem Rundengong ging er an die Spitze vor und machte dort mit dem Franzosen Yanis Meziane das Tempo. Bereits 200 Meter vor dem Ziel startete der Schwarzwälder mit einem energischen Sprint durch und setzte sich deutlich vom Rest der Gruppe ab. Auf den letzten Metern konnte er sich bereits umschauen und deutlich an Tempo herausnehmen. Meziane und der Norweger Ole Jakob Solbu zogen am 18-Jährigen schließlich noch vorbei. Doch mit einer Zeit von 1:53,13 Minuten und als Drittplatzierter war der Einzug ins Halbfinale (am Samstag) jedoch für Adrian Engstler ungefährdet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: