Eine Art, sich abzukühlen: Der Brunnen am Schlossplatz war ein Ziel vieler schwitzender Stuttgarter. Foto: Benjamin Beytekin

Der Kessel brodelt: Bei Temperaturen über 30 Grad war in Stuttgart am Samstag Schwitzen angesagt.

Stuttgart - Der Kessel brodelt: Bei Temperaturen über 30 Grad war in Stuttgart am Samstag Schwitzen angesagt. Wer konnte, kühlte sich in einem der Freibäder ab oder gönnte sich die eine oder andere Kugel Eis.

Ins Schwitzen kam eine junge Sportlerin, die mit ihrem Personal Trainer im Schlossgarten trainierte. Weniger Probleme mit der Hitze hatte eine Gruppe von Sängern aus Nigeria, die am Abend noch ein Konzert gaben.

Der ganz großen Hitze ein Ende bereiten Gewitter, die am Sonntag über dem ganzen Südwesten niedergehen. Am Montag sinken die Temperaturen deutschlandweit auf 20 bis 25 Grad. "Nicht nur angenehm, sondern der Jahreszeit auch angemessen“, sagte Meteorologe Peter Hartmann vom Deutschen Wetterdienst.

So wird das Wetter in Stuttgart in den kommenden Tagen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: