Der Unfallwagen war offenbar geklaut worden. (Symbolfoto) Foto: Axel Heimken/dpa

In Rotensol ist am späten Montagabend ein Dieb mit einem gestohlenen Auto gleich mehrfach verunfallt. Die Polizei sucht Zeugen. 

Bad Herrenalb-Rotensol - Wie die Beamten mitteilen, touchierte der Gesuchte gegen 23.45 Uhr eine Mauer samt Straßenlaterne, als er von der Schielberger Straße auf die Mönchstraße abbog. Danach stieß er gegen einen Randstein, als er in Hofeinfahrt fuhr. Im Hof riss der Fahrer dann ein herabhängendes Fahrzeugteil ab und verstaute es im Auto. Währenddessen machte sich sein Beifahrer zu Fuß aus dem Staub.

Der Unfallfahrer setzte seine Fahrt alleine, ohne Licht und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Dobel fort. Auf Höhe eines Waldparkplatzes wendete er plötzlich und fuhr in die entgegengesetzte Richtung, wobei er erneut von der Fahrbahn abkam und mit einem Leitpfosten kollidierte. Er ließ seinen Opel stehen und floh zu Fuß in den Wald.

Dieb flieht zu Fuß in Wald

In der Folge ließ er den Opel auf der Straße stehen und flüchtete in den Wald. Eine sofortige Fahndung lief ins Leere. Der graue Opel Astra Kombi wurde offenbar zuvor gestohlen. Er war in der Neuenbürger Straße in Bad Herrenalb-Neusatz abgestellt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07081/9390-0 beim Polizeiposten Bad Wildbad zu melden.