Luca Roth ist in guter Form. Foto: Eibner Pressefoto

Der 23-jährige Meßstetter springt bei der zweiten Station im Continentalcup im finnischen Ruka auf Platz neun und Platz 13. Er hofft nun, sich bei der Vierschanzentournee präsentieren zu dürfen. 

Die Saison im Continental-Cup (COC) läuft für Luca Roth weiter gut. Nach seinem Sieg zum Auftakt in Lillehammer, zeigte der 23-jährige Meßstetter, der mittlerweile am Chiemsee wohnt und trainiert, auch bei der zweiten Station im finnischen Ruka gute Leistungen.