Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Skispringen Nachwuchsspringer zeigen ihr Können

Von
Kurt Neher-Gedächtnis-Turnier - Meßstetten Foto: Kara

Spannende Wettbewerbe haben sich die Skispringer und Nordischen Kombinierer am Samstag beim Kurt-Neher-Gedächtnisspringen und der VR-Talentiade des SV Meßstetten in der Skiarena "Täle" geliefert.

Dass der Zuschauerzuspruch nicht ganz so groß sein würde, wie in den vergangenen Jahren, als der Wettbewerb immer am letzten Sonntag vor dem Ende der Schulferien über die Bühne ging, war den Machern bewusst. "Dafür ist die Zufriedenheit bei den Teilnehmern größer. Bei uns sind hauptsächlich Schüler und Jugendliche am Start. Es kommt ihnen einfach besser gelegen, wenn sie noch einen tag frei haben, ehe sie wieder in die Schule müssen", sagt Oliver Rentschler, Vorsitzender des Skivereins Meßstetten. 25 Teilnehmer machten sich in den beiden Wettbewerben vom Bakken, und Rentschler ist sich sicher: "Da waren wieder welche dabei, die es wieder in den B-Kader des Deutschen Skiverbands schaffen können, wie zuletzt unser Luca Roth."

Tatsächlich zeigten die Youngster beim Kurt-Neher-Gedächtnisspringen von der 40-Meter-Schanze technisch saubere und auch sehr weite Sprünge. So eröffnete Janne Schmelzle vom SV Obertal/Mitteltal (Schüler 11) den Wettbewerb mit satten 36,5 Metern und gewann diese klasse nachdem er im zweiten Durchgang auf 36,0 Meter gesprungen war, sicher. Doch auch Lokalmatador Joel Haubernreißer vom SV Meßstetten wusste bei seinem "Heimspiel" zu überzeugen. Er segelte auf 39,0 und 40,0 Meter und war mit 216,1 Punkten bester bei den Schülern 13. Diese Punktzahl überboten lediglich Julian Hillmer (SC Degenfeld/Schüler 12) mit 216,7 und Nathalie Armbruster (SV SZ Kniebis (Schülerinnen 15) mit 232,4 Zählern, die ihre Sprünge bei 40,0 und 41,0 Metern landete. In dieser Klasse belegte Eva Pfaff vom SV Meßstetten den sechsten Rang.

Im Kombinationswettbewerb aus einem Springen von der 20-Meter-Schanze und einem Crosslauf belegte Anna Deufel vom SV Meßstetten bei den Schülerinnen 11 den zweiten Platz, bei den Schülerinnen 12 erreichten ihre Klubkolleginnen Eva und Nina Pfaff die Ränge vier und fünf.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.