Am Lüften kommen die Schulen auch trotz Luftreiniger nicht vorbei. (Symbolfoto) Foto: © Robert Kneschke – stock.adobe.com

Werden die Schulen gut genug vorbereitet sein, wenn es im Herbst oder Winter zu einer nächsten Corona-Welle kommen sollte? Auch in Horb wird aktuell diskutiert, ob Lüftungssysteme zum Einsatz kommen sollen. Doch der Nutzen wird eher kritisch gesehen. Dafür wird eine andere Variante favorisiert.

Horb - Sommer und niedrige Inzidenzen – da herrscht aktuell an den Schulen "Normalität", wie auch Heidrun Linka, Rektorin der Horber Realschule bestätigt. "Aktuell atmen wir alle ein bisschen durch. Im Unterricht gibt es keine Maskenpflicht. Es ist ein Gefühl der Normalität vorhanden", berichtet sie. Und auch Götz Peter, Rektor der Gemeinschaftsschule und Geschäftsführender Schulleiter der Horber Schulen mit Empfingen und Eutingen, berichtet, dass ausnahmsweise nicht nur Corona im Fokus steht: "Die Vorbereitungen hinsichtlich des nächsten Schuljahres konzentrieren sich momentan auf die Klassenbildung und eine möglichst gute und passgenaue Lehrerversorgung. Vor allem in den Mangelbereichen Naturwissenschaften und Technik werden dringend Lehrkräfte benötigt."

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€