Der Zubringerverkehr zur A 81 in Richtung Stuttgart und Konstanz führt trotz Beschwerden der Anwohner über Lärm weiter über Schiltach und Schramberg. Foto: Jambrek

Der Straßenverkehr in Schiltach und Schramberg hat zugenommen. Das Landratsamt des Ortenaukreises hat eine beantragte Änderung der Verkehrsteilung in Richtung A 81 beim Knotenpunkt Hausach aber abgelehnt.

Schiltachs Bürgermeister Thomas Haas und Schrambergs Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr hatten beim Landratsamt des Ortenaukreises beantragt am Knoten B 33/B 294 („Hausacher Dreieck“) den Verkehr in Richtung A 81 nur noch in nördlicher Richtung auf die B 294 zu leiten und in südliche Richtung nun über die B 33 zur Anschlussstelle Bad Dürrheim anstatt zur Anschlussstelle Rottweil zu führen. Die Entfernung, die dem Vorschlag nach bis zur Autobahnanschlussstelle zurückgelegt werden müsste, wäre ungefähr gleich lang und würde für Schiltach und Schramberg weniger Lärm und Einschränkungen mit sich bringen. Wäre der Antrag erfolgreich gewesen, wäre es zu einer Änderung der Wegweisung gekommen, die seit 1997 besteht.