Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Schritt zur Baulandumlegung getan

Von
Ein wichtiger Schritt zur Erschließung des Neubaugebiets Mittelfeld III wurde jetzt in Simmozheim getan. Foto: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Es könnte schon bald Realität werden: Die Erschließung des Neubaugebiets Mittelfeld lll wurde jetzt einen großen Schritt weiter vorangebracht. In der jüngsten Sitzung des Simmozheimer Gemeinderats beschloss das Gremium nämlich die Anordnung der Umlegung dieses Gebiets.

Simmozheim. Zudem wurde die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) aus Stuttgart mit der Abwicklung der Maßnahme und das Calwer Vermessungsbüro "Fischer & Schwindt" mit den Vermessungsarbeiten beauftragt.

"Die bestehenden Grundstücke lassen mit der derzeitigen Grenzeinteilung die nach dem künftigen Bebauungsplan geplanten Nutzungen nicht zu", begründete Bürgermeister Stefan Feigl das Vorhaben.

Beschließender Ausschuss gebildet

Der Rathauschef unterstrich, dass zu diesem Zweck nach den Vorgaben der Gemeindeordnung ein Umlegungsausschuss zu bilden ist. "Dieser ist ein beschließender Ausschuss. Er entscheidet anstelle des Gemeinderats, und seine Sitzungen sind nicht öffentlich", stellte Feigl klar. Dies sehe das Baurecht so vor.

Zum Umlegungsausschusses gehört Kraft Gesetzes der Rathauschef als Vorsitzender und mindestens vier Mitglieder aus den Reihen des Ratsgremiums.

"Dabei sollen die im Gemeinderat vertretenden Parteien oder Wählervereinigungen im entsprechenden Verhältnis in diesem Ausschuss zum Zuge kommen", so Feigl. Die Bestellung der Mitglieder des Umlegungsausschusses müsse durch einstimmigen Beschluss des Gemeinderats ohne Enthaltungen erfolgen. Außerdem dürften bei den Mitgliedern "keine Befangenheitsbestände" vorliegen.

Das Gesetz sieht auch die Zuwahl mindestens eines Bausachverständigen und eines Vermessungssachverständigen vor, die jedoch nur beratende Funktion haben.

Da zwischen den beiden politischen Gruppierungen des Gemeinderats im Vorfeld schon eine Einigung erzielt worden war, konnte die Wahl zügig erfolgen. Für die Unabhängige Wählerschaft (UW) wurden in den Ausschuss bestellt: Eugen Häberle (Stellvertreter Sabine Fels), Jörg-Uwe Koske (Stellvertreter Jennifer Lachenmann) sowie Franco Di Muzio (Stellvertreter Astrid Winkeler).

Die Fraktion "Aktiv für Simmozheim" ist im Umlegungsausschuss vertreten durch Rainer Bauser (Stellvertreter Etienne Jourdan) und Friedbert Baral.

Als beratende Bausachverständige wurden gewählt : Robert Schneider vom Planungsbüro ARP aus Stuttgart (Stellvertreter Andreas Janecky) vom gleichnamigem Büro und als Vermessungssachverständige Valerij Schwindt (Stellvertreter Martin Fischer) vom Büro Fischer & Schwindt aus Calw.

Auf dem Areal des Neubaugebiets Mittelfeld III sollen Wohnungen für rund 300 neue Bewohner entstehen.

Die Wohnungsnachfrage ist in der Gäugemeinde nach wie vor groß. Dies ist nach einer aktuellen Prognos-Studie in allen östlich gelegenen Kreisgemeinden derzeit ganz besonders der Fall. Auf dem Areal ist eine durchmischte Besiedlung mit unterschiedlichen Wohnformen wie zum Beispiel Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Reihenhäusern geplant.

Artikel bewerten
12
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.