Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Nah bei den Bürgern

Von
Die neue Simmozheimer Gemeinderätin Astrid Winkeler setzt sich für mehr Frauen in Spitzenpositionen ein. Foto: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Astrid Winkeler ist eine Businessfrau mit verantwortungsvollem Job in der Wirtschaft und wurde im Mai in das Simmozheimer Ratsgremium gewählt.

Simmozheim. "Ich möchte die Demokratie unterstützen und Frauen nach vorne bringen", unterstreicht die frisch gebackene Gemeinderätin. Da sie in Simmozheim aufgewachsen ist, kennt die 43-Jährige die Verhältnisse in der Kommune von Grund auf und weiß um die Probleme, die es in den nächsten Jahren anzupacken gilt. Ihr Vater Kurt Winkeler war in der Gäukommune mehr als drei Jahrzehnte lang Bürgermeister.

Unterstützung für Frauen

"Ich möchte mein Ohr bei den Bürger haben und hören, was die Leute umtreibt", nennt Winkeler als Motivation für eine erfolgreiche Arbeit im Gemeinderat. Außerdem gilt für sie das Motto: "Nicht der Wind bestimmt den Kurs, sondern die Segel, die man setzt!"

Im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten kommt die Simmozheimerin schnell auf ein Thema, das sie seit Jahren leidenschaftlich umtreibt: Die Stellung der Frauen in der Gesellschaft und vor allem in der modernen Arbeitswelt. Winkeler sieht es als ihre Aufgabe an, dazu beizutragen, dass Frauen besser vorankommen und viel mehr von ihnen in Spitzenpositionen arbeiten. "Frauen machen oft völlig andere Lebenserfahrungen als Männer. Deshalb brauchen wir weibliche Sichtweisen in allen Entscheidungsgremien. Das führt langfristig zu besseren Resultaten", ist sie überzeugt.

In einer Spitzenposition

Die weibliche Führungskraft, die selbst eine Spitzenposition in einem großen schwäbischen Betrieb einnimmt, unterhält einen Blog im Internet, in dem sie unter dem Pseudonym "Madame Boss" Frauen Mut macht, "Chancen zu ergreifen, Gestaltungsräume zu nutzen und weniger auf Zweifler zu hören". Das Frauenthema treibt Winkeler auch dadurch voran, dass sie mitmacht beim vom Land geförderten Projekt "Spitzenfrauen in Baden-Württemberg" und sich ehrenamtlich bei der Hilfsorganisation "Frauenwürde Manisita" engagiert. Dieser karikative Verein sorgt dafür, dass benachteiligte indische Frauen und Mädchen durch Bildung die Chance für eine eigenständige Zukunft bekommen können. Winkeler trägt mit vier Patenschaften zum Gelingen dieses Projekts bei.

Yoga als Ausgleich

Als Ausgleich für ihren Alltagsstress erholt sich die viel beschäftigte Frau gerne beim Spazierengehen rund um Simmozheim", beim Lesen, Reisen und mit speziellen Yoga-Übungen.

Astrid Winkeler ist in Simmozheim aufgewachsen. Nach dem Besuch der Grundschule absolvierte sie die Realschule Althengstett. Danach verbrachte sie ein Jahr in den USA. Nach ihrer Rückkehr erwarb sie auf dem Wimberg die Allgemeine Hochschulreife.

Es folgte eine Ausbildung zur Industriekauffrau und ein Studium mit dem Abschluss Diplom-Betriebswirtin. Derzeit ist die neue Gemeinderätin Leiterin der Unternehmenskommunikation einer großen, international agierenden Firma in Metzingen.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.