Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Mit vertrauten Klängen Richtung Bescherung

Von
Der Simmozheimer Musikverein versetzte die Gemeindebürger mit seinen Darbietungen in weihnachtliche Stimmung. Foto: Biermayer Foto: Schwarzwälder Bote

Bei strahlendem Sonnenschein war der Simmozheimer Musikverein zu seinem Heiligabendspielen am 24. Dezember im ganzen Ort unterwegs. An unterschiedlichen Stellen spielte die Kapelle Weihnachtslieder. Das gute Wetter kam allerdings erst später mit dazu.

Simmozheim. "Als wir heute Morgen in Büchelbronn gestartet sind, hat es noch geschüttet", erzählte der Vorsitzende des Musikvereins Simmozheim, Heiko Erdmann. Aber das hielte die Musiker nicht davon ab, ihre jahrzehntelange Tradition zu pflegen.

Zu Fuß und mit Auto durch alle Straßen

Die Musiker laufen beim Heiligabendspielen nämlich durch ganz Simmozheim und spielen an verschiedenen Stellen Blasmusik aus ihrem Weihnachtsliederrepertoire. Die Anwohner können dazu kommen, zuhören und sich so in Weihnachtsstimmung bringen lassen.

"Dieses Heiligabendspielen gibt es eigentlich seit Vereinsgründung, also seit 1921", berichtet Erdmann. Auch dieses Jahr hätten sich wieder 15 Musiker des Vereins gefunden, die Teil dieser Tradition sein wollten. Die 13 Stationen im Ort wurden aber nicht nur zu Fuß erreicht.

"Wir sind manche Strecken auch mit dem Auto gefahren", erklärte Erdmann. Die Fußwege dauerten sonst zu lange und man könne nicht an so vielen Plätzen nacheinander spielen.

Gegen 15 Uhr nachmittags erreichte die Kapelle die Ortsmitte. Vor dem Sängerheim setzten sie zum Spielen an. Einige Schaulustige blieben stehen oder kamen aus ihren Häusern, um den vertrauten weihnachtlichen Klängen zu lauschen. Vor dem Sängerheim stand sogar ein Tisch mit etwas Gebäck und Eierlikör bereit. Dies lud Zuhörer und Musiker noch zum Verweilen ein.

"Es kommen leider nicht mehr so viele Leute wie früher", bedauerte Erdmann. An manchen Stationen sei die Kapelle fast für sich gewesen. Dafür sei bei anderen, wie zum Beispiel beim Sängerheim, etwas mehr Andrang zu verzeichnen gewesen.

Gespielt wurden Klassiker wie "O du fröhliche" oder "Tochter Zion, freue Dich". Auch so manchen Liedwunsch erfüllten die Musiker. Und die Kapelle hatte sogar einen Dirigenten im Weihnachtsmann-Outfit dabei, um für weihnachtliche Stimmung zu sorgen.

Vorfreude auf die letzte Station des Tages

"Unsere letzte Station wird heute Abend gegen fünf in der Weißdornstraße sein", blickte Erdmann voraus. Dort bereite die Familie Dittus den Musikern immer einen tollen Empfang. Darauf freue er sich schon.

Eine Freude, welche die Musiker dem Publikum gerne zurück gaben. Und so stimmten sie die Simmozheimer musikalisch auf die Bescherung ein – nicht nur aus Tradition, sondern auch aus Freude an der Gemeinschaft.

Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.