Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Max & Moritz sollen Graffiti-Künstler abhalten

Von
Seit Kurzem zieren Wilhelm Buschs Max & Moritz das Trafo-Häuschen in der Merklinger Straße. Foto: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Simmozheim. Wer in den vergangenem Wochen in Simmozheim in der Merklinger Straße am Transformationshäuschen der Netze-BW vorbeikam, konnte sich ärgern. Die relativ große Fläche an der Vorderseite des Häuschens war mit einem riesigen, unpassenden Graffiti verunstaltet.

Doch seit wenigen Tagen ist das jetzt ganz anders: Wilhelm Buschs Max & Moritz verzieren mit ihren spitzbübisch-verschmitzten Gesichtern die Fassade und bringen den Betrachter unwillkürlich zum Schmunzeln. Unweit der beiden weltbekannten Lausbuben steht Lehrer Lämpel mit erhobenem Zeigefinger und vervollständigt das Bild. So wurde ein aktuelles, entstandenes Ärgernis in der Gäugemeinde schnell ausgeräumt.

Netze-BW brachte Idee

Die Netze BW hatte sich mit dem Vorschlag an den Simmozheimer Gemeinderat gewandt, das Trafo-Häuschen selbst farbig zu gestalten. "Netze BW möchte ein Graffiti-Bild kostenlos gestalten und damit möglichst weiteren Graffiti-Besprühungen vorbeugen", so der Simmozheimer Bürgermeister Stefan Feigl.

Kita in der Nähe

Als die Räte den Gestaltungsentwurf sahen, gefiel ihnen dieser auf Anhieb, vor allem deswegen, weil sich die Simmozheimer Kindertagesstätte (Kita) Max & Moritz in unmittelbarer Nachbarschaft befindet.

Der Gemeinderat entschied sich für die humorvolle Max & Moritz-Lösung fast einstimmig und gab mit zehn zustimmenden Stimmen und einer Gegenstimme grünes Licht für das originelle Kunstwerk. Es bleibt abzuwarten, wie sich die wohl einheimischen, jugendlichen Graffitikünstler dazu stellen werden. "Es wäre schön, wenn das vom Profi gefertigte Max & Moritz-Bild so belassen würde, wie es jetzt ist", meinte eine Kindergartenmutter in Begleitung ihres Nachwuchses auf dem Heim- weg von der gleichnamigen Kita.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.