Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Kommerz steht in Simmozheim nicht im Mittelpunkt

Von
Lara Haag (rechts) freute sich über den bunten Weihnachtsmarkt mit vielfältigen Angeboten. Foto: Bausch Foto: Schwarzwälder Bote

Simmozheim. Am Ende war Hauptorganisator Rainer Bauser äußerst zufrieden. 20 ehrenamtliche Helfer hatten es möglich gemacht, beim 21. Simmozheimer Weihnachtsmarkt wieder tolle Angebote für die zahlreichen Besucher zu bieten: "Es ist gut gelaufen", freute sich Bauser. Es hat sich nämlich herumgesprochen, dass man bei dem gut bestückten Markt schöne Weihnachtsgeschenke kaufen kann und mit kulinarischen Köstlichkeiten versorgt wird. So strömten trotz der klirrenden Kälte viele Menschen zum Platz beim evangelischen Gemeindehaus. Erstmals wurde der deutlich größere Parkplatz beim Seniorenheim miteinbezogen. Die evangelische Kirchengemeinde hatte diesen Markt wieder federführend organisiert und andere nicht kommerzielle Anbieter mit ins Boot geholt.

Zahlreiche kunsthandwerkliche und gebastelte Angebote waren eine wahre Freude für das Auge. Es gab Adventsgestecke, Kränze, Patchworkartikel, Strickwaren, Weihnachtsgebäck, Früchtebrote, selbst gemachte Kräutertees, Bücher und vieles mehr.

Die Jungbläsergruppe "Smarties" des Musikvereins eröffnete die Veranstaltung und trug zur adventlichen Atmosphäre bei.

Auch an die Kinder war wieder besonders gedacht worden. Sie konnten unter Anleitung nach Herzenslust basteln. Im Gemeindehaus lockte das Stromboli Marionettentheater mit dem lustigen Stück "Pippi plündert den Weihnachtsbaum". Die Gemeinde übernahm die Kosten für gleich zwei Aufführungen.

Freundlich empfangen wurde man auch am Stand von Anne Haag und Julia Gäckle. Dort wurden Produkte wie Waldhonig, selbst hergestellte Sirupsorten, Walnüsse und kunstvoll hergestellte Karten angeboten. Lebendig erzählte die 14-jährige Lara Haag, dass sie derzeit im Unterrichtsfach Deutsch das Thema "Zeitung" behandelt. "Unsere Klasse war auch im Druckzentrum des Schwarzwälder Boten in Villingen-Schwennigen. Das war cool und sehr spannend, wie die vielen Maschinen die Zeitung drucken", erzählte die Neuntklässlerin begeistert. Die Schüler ihrer Klasse schreiben in Kürze auch selbst Artikel, die dann gedruckt werden sollen.

Am Ende versammelten sich alle Besucher zum gemeinsamen Singen von Advents- und Weihnachtsliedern. Der neu gegründete Posaunenchor unter Leitung des Ostelsheimers Martin Constien begleitete den vollen Gesang.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.