Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmozheim Kirchenrat Röcker führt Gemeinde

Von
In der Simmozheimer Kirchengemeinde soll bald Ruhe einkehren. Deswegen bekommt sie mit Fritz Röcker einen Administrator, der im Gotteshaus auch regelmäßig predigen wird. Foto: Selent-Witowski Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Alfred Verstl

Simmozheim. Für eine Übergangszeit wird der Stuttgarter Kirchenrat Fritz Röcker als Administrator die Kirchengemeinde Simmozheim leiten. Darum hat der Kirchengemeinderat (KGR) in einer außerordentlichen Sitzung den Oberkirchenrat gebeten.

Zudem wird sich das Gremium vom Evangelischen Gemeindedienst beraten lassen. Hintergrund sind die Konflikte sowohl innerhalb des KGR als auch zwischen dem Rat und der Gemeinde (wir berichteten). Sie hatten dazu geführt, dass Pfarrer Manfred Mergel den Oberkirchenrat darum gebeten hatte, ihn von seinen Pflichten als Simmozheimer Seelsorger zu entbinden.

Der KGR hat die Bitte um einen Administrator einmütig geäußert. Dekan Erich Hartmann, der zusammen mit Kirchenrätin Kathrin Nothacker an der Sitzung teilgenommen hatte, weist im Gespräch mit unserer Zeitung darauf hin, dass dem Gremium "niemand vor die Nase gesetzt worden ist". Vielmehr sei der KGR souverän und habe sich zu diesen Schritten selbst entschlossen. Nun gelte es, alles zu unterstützen, was diesen KGR "in seiner bunten Zusammensetzung stärkt". "Der Kirchengemeinderat ist das Leitungsgremium und dazu in der Lage, die Zukunft positiv zu gestalten und die Gemeinde auf einen guten Weg zu bringen", so der Dekan.

Bereits vor den Sommerferien, als der Konflikt auf seinem Höhepunkt war, habe jedes Mitglied dem Dekan gegenüber schriftlich erklärt, konstruktiv, zukunftsorientiert und lösungsbezogen mitzuarbeiten. Während der Ferien habe es, so Hartmann, eine Erklärung gegenüber der Gemeinde gegeben, in der das Gremium zugestanden habe, nicht immer glücklich gehandelt zu haben und mit schuldig geworden sei.

Auf Röcker als Administrator sei man gekommen, weil der Leiter des Prüfungsamts des Oberkirchenrats in Stammheim wohnt. So habe man die örtliche Nähe genutzt. Röcker, der seinen Tätigkeitsschwerpunkt in Stuttgart hat, bekommt nun neben seiner Aufgabe als Kirchenrat mit der Administration einen Teilauftrag. Röcker wird ab 1. Dezember den Gemeindeberatungsprozess begleiten, zusammen mit dem KGR die Gemeindeleitung übernehmen und die notwendigen Entscheidungen der Kirchengemeinde bis zur Wiederbesetzung der Pfarrstelle treffen. Er ist Ansprechpartner für Mitarbeitende und wird regelmäßig Gottesdienste in der Simmozheimer Kirche halten.

Hartmann weist darauf hin, dass die Pfarrer der Nachbargemeinden eingebunden bleiben. So wird Klaus Dieter Wachlin weiter den Konfirmandenunterricht halten.

Der Calwer Dekan rechnet damit, dass bis Anfang 2015 der KGR wieder Tritt gefasst hat. Dann könne man im Frühjahr an die Ausschreibung der Pfarrstelle denken, die dann im Sommer zu besetzen wäre. u  Kommentar

Von Alfred Verstl

Der Simmozheimer Kirchengemeinderat tut gut daran, dass er sich für einen Administrator und eine Beratung entschlossen hat. Das schafft Zeit, die das Gremium braucht, aber auch nutzen muss, um wieder zusammenzufinden. Das wird kein einfacher Weg, wie der Rücktritt von Kirchengemeinderätin Sieglinde Stadler zeigt. Administrator Fritz Röcker wird viel Fingerspitzengefühl brauchen. Denn es gilt auch Risse zu kitten, die es zwischen Kirchengemeinderat und Gemeinde gibt. Das Gremium hat erst jüngst gemeinsam den Kirchturm geputzt. Für Dekan Erich Hartmann ist das ein gutes Zeichen. Dem müssen weitere folgen. Denn gerade für eine kleine Kommune wie Simmozheim wäre es fatal, würde sie auf Dauer entzweit. Die Verantwortlichen, die diesen Konflikt zu bewältigen haben, müssen deshalb ihren Blick auch über die Kirchengemeinde hinaus richten.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading