Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Simmersfeld Mischung im fest.spiel.haus stimmt

Von
Rosa Maria Paz und David Köhne spielen in Simmersfeld "Kleine Eheverbrechen". Foto: Bernklau

Simmersfeld - Die Mischung stimmt. Nach seiner bis in den Südschwarzwald hinunter richtig erfolgreichen sommerlichen Freiluft-Premiere mit der Tom-Sawyer-Adaption probt das Abnobamons-Regionentheater nun im Simmersfelder fest.spiel.haus für die Indoor-Saison: Ein kleines Kammerspiel um "Kleine Eheverbrechen" - von einem großen Autor.

"Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran", die mit Omar Sharif verfilmte Erzählung von Eric-Emmanuel Schmitt, war eigentlich zunächst auch ein Theaterstück. Den hintergründigen und sehr privaten Mini-Krimi schrieb der französische Autor direkt nach seinem Welterfolg. Natürlich darf die Geschichte nicht verraten werden. Aber die Ausgangssituation, bei der unter den wenigen Requisiten von Andreas Jendruschs Inszenierung eine kleine Treppe zu Beginn die wichtigste Rolle spielt.

Dort herunter ist Gilles gestürzt und hat dabei sein Gedächtnis verloren. Oder doch nicht? Jedenfalls behauptet er, Lisa nicht als seine langjährige Ehefrau wiederzuerkennen. Die aber findet seine verbliebenen intellektuellen Fähigkeiten noch ganz beachtlich und misstraut der ganzen Chose. Er freilich auch. Hat sie beim freien Fall die Stufen hinab womöglich nachgeholfen?

Vielleicht will sie die Lage und Gilles’ seltsames Gefühl von Anziehung aber auch nur nutzen, um herauszukriegen, wie er sonst die Frauen umgarnt und rumkriegt. Ein Ehekrieg der anderen Art nimmt seinen Lauf.

Sehr genau feilt das Quartett an den Szenen des leicht ironisch-frivolen und sehr geistreich französischen Verwirrspiels, bei dem die beiden Schauspieler durchgehend Präsenz, Timing und Intensität zu zeigen haben. Lisa soll sich "mehr um Kopf und Kragen reden", fordert Regisseur Andreas Jendrusch seine Hauptdarstellerin auf.

Im Hintergrund macht sich Produzentin Birgit Heintel Notizen von der Probe im fest.spiel.haus, wo am kommenden Samstag die Premiere sein wird. Rosa Maria Paz spielt zum ersten Mal als Gast für das Regionentheater diese Lisa.

Mancher mag die spanisch-stämmige Schauspielerin aus Villingen-Schwenningen neulich neben Veronica Ferres im Fernsehen gesehen haben, als Carmen in der "Staatsaffäre". Rosa Maria Paz, die seit elf Jahren in Freudenstadt lebt, passt mit ihrem Profil bestens zu Abnobamons. Als Theaterpädagogin in Regie, Dramaturgie und Schauspiel ausgebildet, hat sie ihre Schwerpunkte bisher am Zimmertheater Rottweil und an der Freudenstädter Waldorfschule gehabt.

Ihr Spielpartner David Köhne als Gilles gehört zum festen freien Team des Schwarzwälder Regionentheaters. Er hat sein Handwerk an der Freiburger Schauspielschule gelernt, pendelt auch theaterpädagogisch und als Regisseur oft rüber in die Schweiz an Basler Bühnen und ist beim Mark-Twain-Sommertheater vor allem als Richter Thatcher und Halunke Indianer-Joe gefeiert worden.

Die Premiere von Eric-Emmanuel Schmitts Stück "Kleine Eheverbrechen" ist am Samstag, 15. November, um 20.30 Uhr im Simmersfelder fest.spiel.haus. Das zweite Heimspiel der Inszenierung von Andreas Jendrusch ist am Freitag, 21. November, selber Ort, selbe Zeit. Danach setzt das Regionentheater seine Tournee zunächst in Hinterzarten und in Bad Dürkheim fort, wo es 2015 für monatliche Auftritte gebucht ist.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading