Ein Streit unter Nachbarn in Wachendorf ist in der Silvesternacht eskaliert. (Symbolfoto) Foto: nito – stock.adobe.com

Nachbarn gehen kurz nach Mitternacht aufeinander los. Auch Pfefferspray im Spiel. Polizei löst Party auf.

Starzach-Wachendorf - Bei einer Auseinandersetzung in Wachendorf ist in der Nacht auf Neujahr ein 46-jähriger Mann verletzt worden.

Lesen Sie auch: Bilanz der Polizei zur Silvesternacht

Im Rahmen einer Silvesterparty legten sich vier Personen im Alter zwischen 23 und 44 Jahren gegen 0.30 Uhr mit ihren Nachbarn an. Nach einigen unschönen Worten schubste ein 44-jähriger eine 52-jährige Frau. Deren 46 Jahre alter Ehemann ging daraufhin dazwischen.

Rechte Parolen und Beleidigungen

Der 46-Jährige wurde von einem 36-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und von einer 23-Jährigen mit Pfefferspray besprüht. Ein 43-jähriger bedrohte und beleidigte noch das Ehepaar und eine weitere Familie. Aus der Wohnung der Tatverdächtigen konnten dazu auch noch rechte Parolen wahrgenommen werden.

Nach Verständigung der Polizei konnten bei der Überprüfung in einer Wohnung die vier Personen aus mehreren Haushalten angetroffen werden. Der verletzte 46-Jährige verzichtete auf die Hinzuziehung eines Rettungsdienstes. Die Party wurde aufgelöst und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: