Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Silvester in Wolfach Stadt stellt keine Container auf

Von
Auch an Silvester gelten die verhängten Ausgangssperren. In Wolfach wird auf das Aufstellen von Müllcontainern für Silvester-Böller verzichtet, da die Verwaltung davon ausgeht, dass alle sich an die Verbote halten. Foto: Bea

Das Jahresende gestaltet sich in diesem Jahr deutlich anders als gewohnt. Der Lockdown betrifft natürlich auch die Stadt Wolfach – sie informiert jetzt in einer Pressemitteilung über die Maßnahmen rund um den Jahreswechsel.

Wolfach - "Mit den weitergehenden Beschränkungen reagiert die Landesregierung auf die besorgniserregende Entwicklung des Infektionsgeschehens und die aktuell angespannte Situation im Land", schreibt die Stadt Wolfach. Unmittelbares Ziel der Regelungen sei es, die Anzahl der Kontakte in der Bevölkerung auf ein absolut erforderliches Mindestmaß zu reduzieren.

Die Stadt Wolfach möchte ihre Bürger über die wichtigsten Regelungen informieren. (Zu den allgemeinen Beschränkungen siehe Infokasten). Silvester: Für Silvester gelten keine Ausnahmen der bestehenden Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester ist bundesweit verboten, ebenso wie Ansammlungen, das Abbrennen von Feuerwerk und auch der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum. Das betrifft selbstverständlich auch das Gemarkungsgebiet Wolfach, insbesondere in den dicht bebauten Siedlungsgebieten.

"Bitte nehmen Sie diese Vorgaben ernst", wendet die Stadtverwaltung sich an die Bürger. Besonders durch Feuerwerk bestehe eine erhöhte Verletzungsgefahr. Die vorhandenen Krankenhauskapazitäten sollen durch etwaige Verletzungen in der Silvesternacht nicht noch mehr belastet werden.

In den vergangenen Jahren war es üblich, dass die Stadt in der Hauptstraße einen Container aufgestellt und Müllsäcke verteilt hat, in denen Reste des Silvesterfeuerwerks entsorgt werden konnten. Darauf wird dieses Jahr verzichtet. Die Verwaltung vertraue darauf, dass "die Bevölkerung die genannten Regelungen einhält". Fieberambulanz im Alten Bahnhof: Bis Sonntag, 10. Januar, ist die Fieberambulanz im Alten Bahnhof in Wolfach wieder geöffnet. Personen mit typischen Symptomen einer Covid-19-Erkrankung wie Fieber, trockener Husten oder einer Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns können die Ambulanz täglich in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr aufsuchen, heißt es in der Mitteilung. Stadtverwaltung: Die Stadtverwaltung Wolfach ist bis auf Weiteres auch während des Lockdowns für die Bürger zu den üblichen Öffnungszeiten (außer an den Feiertagen) geöffnet.

Wer Fragen zum Umgang mit den Vorgaben zur Pandemiebekämpfung hat, sollte sich an das städtische Ordnungsamt wenden. Es ist unter Telefon 07834/83 53 12 zu erreichen.

Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist in der Zeit zwischen 20 und 5 Uhr nur aus triftigen Gründen erlaubt. Dazu zählen etwa die Ausübung des Berufs oder die Versorgung von Tieren. Auch der Besuch der Notbetreuung in Schulen und Kitas oder Sport und Bewegung an der frischen Luft – ausschließlich alleine, mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder mit einer weiteren, nicht im selben Haushalt lebenden Person – zählen dazu. "Wer sich über 20 Uhr hinaus in einem anderen Haushalt als dem eigenen befindet, muss dort übernachten", heißt es. Im privaten Raum dürfen sich maximal fünf Personen aus bis zu zwei Haushalten treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht mitgezählt.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.