Ein 45-Jähriger fühlt sich um 8500 Euro betrogen. (Symbolfoto) Foto: Schwarzwälder-Bote

45-Jähriger fühlt sich um 8500 Euro von einem Schweden mit Namen Daniel Eriksson betrogen. Kein Einzelfall.

Sigmaringen - Um 8500 Euro fühlt sich ein 45 Jahre alter Mann aus dem Umland Sigmaringens von einem Schweden mit Namen Daniel Eriksson betrogen.

Ein Zeitungsinserat für ein wenige Jahre altes Wohnmobil des Typs VW California schien ein Schnäppchen zu versprechen; der Mann nahm per Mail Kontakt auf, bekam vom Verkäufer eine Kopie von desssen Pass zugesandt und überwies den Rechnungsbetrag samt 300 Euro Frachtkosten an ein Treuhandunternehmen.

Zweimal wurde der Liefertermin verschoben; als der Käufer sich telefonisch beschwerte, wurde er vertröstet, als er seinen Betrugsverdacht äußerte, legte der Verkäufer auf und ist seither unerreichbar.

Kein Einzelfall: Schon Ende Oktober war ein 66 Jahre alter Mann aus Überlingen auf einen Daniel Eriksson hereingefallen, der ein erst fünf Jahre altes Wohnmobil zum Preis von 8200 Euro angeboten, das Geld samt 600 Euro Transportkosten kassiert und nach der Überweisung den Kontakt abgebrochen hatte. Die Polizei warnt vor solchen Schnäppchen.

Weitere Informationen: www.polizei-beratung.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: