VfB-Trainer Peter Leopold steht mit seinem Team in der dritten Runde des WFV-Pokals. Foto: Eibner

Nächster Pokal-Coup durch den VfB: Wie schon in der Vergangenheit des Öfteren geschehen warf der VfB am Mittwochabend den favorisierten Verbandsligisten aus dem Wettbewerb.

VfB Bösingen – FC Holzhausen 3:1 (0:1).

Die Mannschaft von VfB Trainer Peter Leopold muss in der dritten Runde am Samstag zum TV Darmsheim. Mit einer tollen Energieleistung in der zweiten Halbzeit durch Leidenschaft und Kampfgeist drehte Bösingen den frühen 0:1-Rückstand durch den Ex-Lauterbacher Fabio Pfeilhofer in der 2. Minute.

Marius Müller sorgt mit zwei Treffern fürdie Wende zu Gunsten der Gastgeber

Marius Müller drehte den Spieß zwei Minuten nach dem Seitenwechsel um und markierte mit einem Freistoß den 1:1-Ausgleich (47.). Zehn Minuten später gingen die Hausherren sogar mit 2:1 in Führung – es warfen sehenswerter Volleyschuss. In einer nun in der Folgezeit spannenden Partie konnte Holzhausen nicht mehr zurückkommen ums die Partie drehen.

Der VfB Bösingen setzte in der 82. Minute zum entscheidenden Schlag an und Marius Beiter sorgte via Innenpfosten mit dem 3:1 für die Entscheidung, womit die Sensation perfekt war. Zu diesem Zeitpunkt spielte der FC Holzhausen ab der 77. Minute nach einer Roten Karte gegen Fabio Pfeilhofer bereits in Unterzahl.

Trainerstimme

Peter Leopold (VfB Bösingen): "Wahnsinn woher meine Jungs das geholt haben nach zwei, drei Tagen Trainingslager plus Hin- und Rückfahrt. Ich kann es fast nicht glauben und bin stolz auf die Leistung."

VfB Bösingen: Maximilian Pfau – Niklas Wulle, Christoph Halder, Jonas Schinacher, Michael Bantle (72. David Kopf), Marius Müller, Noah Kimmich, Marius Beiter, Torsten Müller (54. Kevin Hezel), Andy Zimmermann (60. Simon Jauch)), Florian Supper (87. Tobias Mei).

FC Holzhausen: Kevin Fritz – Sven Ramic, Kevin Müller, Fabio Pfeilhofer, Marcel Sieber, Enrico Huss (17. Pascal Schoch), Janik Michel, Luca Pantel, Oliver Grathwohl (90. Laurin Huss), Nils Schuon, Andrej Schlecht.

Tore: 0:1 Pfeilhofer (2.), 1:1, 2:1 beide Marius Müller (47./57.), 3:1 Beiter (82.). Besonderes Vorkommnis: Rote Karte Fabio Pfeilhofer; FC Holzhausen (77.).

Schiedsrichter: Daniel Fuchs (Tübingen-Hagelloch). Zuschauer: 460.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: