Das ist nicht der erste Pokal, den Novak Djokovic küssen darf. Foto: dpa/Thibault Camus

Der Serbe Novak Djokovic gewinnt in Paris und kann in diesem Jahr seine Rivalen Roger Federer und Rafael Nadal überholen. Sogar der Golden Slam ist für ihn ein Thema.

Stuttgart - Das war niedlich. Novak Djokovic schenkte nach seinem unglaublichen Finalsieg bei den French Open in Paris einem jungen Fan seinen Schläger. Das war keine routinierte Geste, vielmehr hatte es gute Gründe dafür gegeben. Der Junge feuerte Djokovic an, riet ihm, jetzt bloß nicht nachzulassen und alles zu geben. „Er war während des ganzen Matches in meinem Ohr“, sagte Djokovic, der sich von seinem Bewunderer „buchstäblich gecoacht“ fühlte. „Das war sehr süß und nett“, meinte der Serbe noch. Als der Fan den Schläger in Empfang genommen hatte, war er gut sichtbar für einen Moment der glücklichste Mensch dieses Planeten.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€